39. Internationale Bach-Tage: Yoshio Takayanagi gab Konzert in der Schlosskirche

Musik zum Träumen

Erneut hochkarätiger Gast in der Schwalm: Yoshio Takayanagi gastierte in der Schloskirche. Foto: Heist

Ziegenhain. Zauberhaft-leichte Klänge, Musik zum Besinnen und Träumen ließ Yoshio Takayanagi am Sonntagabend in der Schlosskirche Ziegenhain erklingen. „Werke für Laute und Theorbe“ – unter diesem Titel präsentierte der Japaner sein eineinhalbstündiges Programm mit erlesenen Werken aus Renaissance und Barock.

Das Konzert fand innerhalb der 39. Internationalen Bach-Tage in Hessen und Thüringen mit Unterstützung der C. H. Schmitt Stiftung und der Evangelischen Kirchengemeinde Ziegenhain statt.

Mit geschlossenen Augen

Von den sanften Lautenklängen und dem eindringlichen Theorbenspiel des Musikers ließen sich rund 80 Besucher verzaubern. Mit zum Teil geschlossenen Augen lauschten sie den melancholisch-sehnsuchtsvollen Klängen und fröhlich-beschwingten Melodien. Sie tauchten ein in ein Hörerlebnis der besonderen Art.

Zart und nahezu zerbrechlich wirkte das Lautenspiel des gefragten Ensemblemusikers und Solisten im ersten Teil des Programmes. Auf der Renaissancelaute spielte Takayanagi Werke aus der gleichnamigen Epoche von Luys Milán, Luys Narváez, Pierre Attaingnant, Vincenzo Capirola und Francesco da Milano.

Der Meister auf der Laute entlockte seinem Instrument Klänge, die mit ihrem fragilen Charakter den sakralen Raum erfüllten und die Zuhörer berührten.

Gebannt und andächtig lauschte das Publikum auch dem zweiten Teil des Konzertes, das sich der Musik des Barock widmete.

Vollkommen eins mit der Musik, ließ Takayanagi auf der Theorbe Werke von Giovanni Girolamo Kapsberger und Alessandro Piccinini erklingen. Begeistert feierte das Publikum die klangintensiven, ausdrucksstarken Interpretationen, die mit einem eigenen Theorben-Arrangement von Johann Sebastian Bachs Suite für Violoncello solo Nr. 1 G-Dur BWV 1007 ihren krönenden Abschluss fanden.

Nach einem Konzert 2009 war es für Takayanagi bereits das zweite Gastspiel innerhalb der Bach-Tage in der Schwalm.

• Am Donnerstag, 19. April, spielt Yoshio Takayanagi in der Evangelisch-Lutherischen Petruskirche in Homberg. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

Von Kerstin Heist

Quelle: HNA

Kommentare