Musikverein holte Beatles-Imitatoren nach Melsungen

+
Bunt und laut: John Freeman als Paul, Colin Holley George und Marc Bandell als Ringo. Die Prodi-Musiker spielten in der Melsunger Stadthalle.

Melsungen. „Close your eyes and I’ll kiss you...“, sang John Lennon alias Martin Dimery von der Beatles-Coverband „Sgt. Pepper’s Only Dart Board Band“ und nahm das Publikum in der Melsunger Stadthalle mit auf eine Klangreise in die wilden 1960er Jahre.

Um auch den passenden optischen Eindruck zu bieten, trugen sie die bunten Sgt. Pepper-Uniformen der Beatles sowie Schnurbärte und Perücken. Seit 1995 imitieren die Musiker aus Liverpool in England erfolgreich ihre Idole, sie spielen live mit den gleichen Instrumenten wie die Beatles und möchten deren Musik am Leben erhalten.

Dabei waren sie oft sehr dicht am Original, wie die Zuhörer in der Stadthalle zufrieden feststellten. Aber ersetzen kann die Beatles natürlich niemand. „Ich habe sie live nie gehört - dafür finde ich’s gut“, sagte Irmgard Stephan.

Die Stimmen seien dicht am Original, aber sie seien älter, als die Beatles damals waren, und jede Stimme gebe es schließlich nur einmal, erklärt Karsten Heyner, Vorsitzender des Harmonie Musik-Vereins Melsungen.

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Von Bettina Mangold

Quelle: HNA

Kommentare