20-Jähriger aus Zierenberg ging Polizei ins Netz

Mutmaßlicher Dealer in Kassel gefasst

Zierenberg/Kassel. Ein mutmaßlicher Drogendealer aus Zierenberg wurde vorübergehend festgenommen. Der 20-Jährige war der Polizei in Kassel ins Netz gegangen.

Laut Angaben des Polizeipräsidiums Nordhessen hatten die Ordnungshüter am Sonntag einen Pkw-Fahrer im Kasseler Ölmühlenweg gestoppt, weil dieser nur mit Standlicht unterwegs war. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Fahnder fest, dass der 20-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand.

Haschisch

Die Beamten fanden zudem im Pkw Utensilien zum Drogenverkauf, 13,7 Gramm Haschisch und über 800 Euro Bargeld. Wegen des Verdachts auf Drogenhandel wurde der junge Mann vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht, nach seiner Vernehmung aber wieder freigelassen. Ein Drogentest beim 20-Jährigen bestätigte den Verdacht. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher.

In der Wohnung des Zierenbergers fanden sich anschließend noch Kleinmengen von Cannabisprodukten.

Auf den 20-Jährigen kommt jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des „Verdachts auf Erwerb, Besitz und Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge“ zu. Außerdem wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet. (awe)

Quelle: HNA

Kommentare