Nach Brand: Neustart für 1100 Schüler des Schwalmgymnasiums

Treysa. Vor zehn Tagen brannte der naturwissenschaftliche Fachtrakt am Treysaer Schwalmgymnasium nieder. Eine Woche haben die Reinigungs- und Aufräumarbeiten gedauert, die Schule blieb während der Zeit geschlossen.

Lesen Sie auch

Technischer Defekt löste den Brand aus

Am heutigen Montag begann der 1100 Schüler wieder der reguläre Unterricht. Einige Klassen werden bis auf weiteres im nahe gelegenen Ostergrund unterrichtet.

Die Brandstelle wurde mittlerweile planiert und geschottert. Ab morgen soll ein Container den Physik- und Biolehrern als provisorisches Lehrerzimmer dienen. Die Mensa bleibt noch für mindestens drei Wochen geschlossen. Löschwasser hat hier erheblichen Schaden angerichtet, außerdem müssen Teile der Decke erneuert werden. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare