Nach Brand in Remsfeld: Schaden wohl deutlich höher als 250.000 Euro

+

Remsfeld. Durch den Brand im Lager der Remsfelder Möbelfabrik IBS Ausbausysteme ist vermutlich ein deutlich höherer Schaden entstanden als die zunächst angenommen 250.000 Euro. Genaueres lasse sich aber noch nicht sagen, heißt es von Seiten der Polizei.

In der Halle hätten sich auch noch Maschinen befunden, deren Wert bisher noch nicht berücksichtigt worden seien, erklärte Reinhard Giesa, Pressesprecher der Polizeidirektion Schwalm-Eder.

Lesen Sie auch:

- Großbrand vernichtet Lager von Remsfelder Möbelfabrik: Über 250.000 Euro Schaden

Die Ursache des Brandes, bei dem in der Nacht zu Donnerstag das Lager der Möbelfabrik völlig vernichtet wurde, ist noch immer ungeklärt. Bisher konnten die Ermittler die Brandruine noch nicht betreten, berichtete Polizeipressesprecher Giesa.

Fotos vom Brandort

Großbrand in Knüllwald-Remsfeld

Zur Gefahrenabwehr sei am Donnerstagnachmittag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft entschieden worden, das Gebäude einzureißen. Die Löscharbeiten der Feuerwehr hätten dann aber noch bis in die Nachtstunden zu Freitag angedauert. Die Brandstelle und der ausgelagerte Brandschutt seien durch die Staatsanwaltschaft beschlagnahmt worden.

Giesa: „Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung wurden im Verlauf der bisherigen Ermittlungen nicht festgestellt.“ (hro)

Quelle: HNA

Kommentare