Einige Einbrüche bleiben bislang ungeklärt

Nach Einbruchserie: 20-Jähriger gesteht Taten

Borken/Zimmersrode. Nach einer Einbruchsserie in Borken und Zimmersrode hat die Polizei jetzt einen 20-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis geschnappt. Der Mann, der mehrere Einbrüche – unter anderem zehn im Raum Borken und Zimmersrode gestanden hat – ist nach einem Einbruch in der Nacht zum Sonntag im Heideweg in Zimmersrode festgenommen worden.

Konkrete Hinweise Wie die Polizei mitteilt, seien bei den Ermittlungen am Tatort konkrete Hinweise dafür gefunden worden, dass der Tatverdächtige mehrere Einbrüche begangen habe. Bei einer Hausdurchsuchung verdichtete sich dieser Verdacht, denn es wurden mehrere Gegenstände von Einbrüchen gefunden, die bis Oktober zurückreichen. Der Täter gestand, verstärkt in Lagerhallen und öffentliche Gebäude eingedrungen zu sein. Seit Dezember waren die Einbrüche, gerade am Wochenende, sprunghaft angestiegen.

Der Schaden, der durch das gewaltsame Eindringen, häufig durch das Aufhebeln von Fenstern, entstand, war meist höher als die Beute, die der Täter erlangen konnte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt, die Ermittlungen dauern an. Die Polizei fährt weiterhin in den betroffenen Gebieten verstärkt Streife, da noch einige Einbrüche ungeklärt sind. (lin)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare