Nach der Flut: Im Fuldatal nur noch zwei Straßen bis Mittwoch gesperrt

Im Fuldatal sind noch zwei Straßen gesperrt

Kreisteil Melsungen. Nach dem Fulda-Hochwasser vom Wochenende sind derzeit im Kreisteil Melsungen nur noch zwei Straßen wegen Überflutung gesperrt. Das berichtet die Melsunger Straßenmeisterei.

Gesperrt sind:

• die Ortsdurchfahrt Neumorschen, die am Dienstagnachmittag noch zur Hälfte unter Wasser stand, sowie

•  die Kreisstraße von der B 83 am Sommerberg bei Malsfeld hinunter in den Ort. Eine tiefe Stelle nahe der Einmündung zum Containerbahnhof stehe noch immer unter Wasser, berichtete Klaus-Bernd Eilhauer, Leiter der Straßenmeisterei.

Aktuell: Hochwasser im Schwalm-Eder-Kreis (2)

Eilhauer sagte, er rechne damit, dass auch diese beiden Straßen am Mittwochvormittag freigegeben werden können. Unterdessen hat sich das Flusswasser von vielen überfluteten Flächen wieder zurückgezogen.

Seit Dienstag ist die Fahrt wieder frei in den Ortslagen von Beiseförth und Röhrenfurth sowie zwischen dem Melsunger Stadtteil und Lobenhausen auf der schmalen Kreisstraße gegenüber der B 83 entlang der Fulda. (asz)

Quelle: HNA

Kommentare