Nach mehr als 40 Jahren: In Viesebeck läutet nun wieder die Ortsschelle

+

Die heutige Zeit ist überfrachtet durch neue Medien - das Internet, Laptops und Co. bestimmen inzwischen häufig unseren Alltag. Was dabei oftmals auf der Strecke bleibt, ist der persönliche Kontakt. Dies ist dem Förderverein Viesebeck ein Dorn im Auge.

So entstand bei einer Sitzung des Vereins die Idee, die gute alte Ortsschelle wieder zu reaktivieren und mit ihr die Neuigkeiten im Wolfhager Stadtteil zu verkünden. Die Schelle lag lange Zeit im Büro von Bürgermeister Reinhard Schaake, der diese an den Vereinsvorsitzenden Frank Düsterwald übergeben hat. Der Viesebecker übernahm am Mittwochabend auch gleich die Aufgabe, die Bewohner erstmals seit über 40 Jahren wieder mittels Schelle über die Aufstellung des Maibaums zu informieren.

Auch künftig will der Förderverein regelmäßig mit der Ortsschelle Nachrichten verbreiten, die Verantwortung soll laut Düsterwald in mehrere Hände übergehen. (uli) Foto: Ulbrich

Quelle: HNA

Kommentare