Kinder für Nordhessen unterstützt Schule in Treysa

+
Mit Schwung und Spaß bei der Sache: Eckhard-Vonholdt-Schüler trommeln und jonglieren in der Ganztagsbetreuung. Schulleiter Nadenau hält das neue Patenschild der Aktion „Kinder für Nordhessen“, neben ihm Eon-Vorstand Thomas Weber, rechts Trommellehrer Herbert Wölfel.

Schwalmstadt - Dynamische Trommelklänge lockten die Gäste quer über den Schulhof der Eckhard-Vonholdt-Schule in Treysa. Zur Übergabe eines Patenschildes besuchte Thomas Weber, Vorstandsmitglied von Eon Mitte  die Schüler, deren Trommel- und Jonglagekurse jetzt für ein weiteres Jahr gesichert sind.

3400 Euro der „Aktion Kinder für Nordhessen“, die auch von Eon unterstützt wird, brachte Weber mit. Schulleiter Josef Nadenau zeigte sich hocherfreut, dass das Angebot fortbestehen kann. Er unterstrich die wachsende Bedeutung von Förderung innerhalb der Schule. Die Eckhardt-Vonhold-Schule ist mit 350 Schülern die zweitgrößte Grundschule im Landkreis und bietet eine Gantagsbetreuung von 7.15 Uhr bis 16 Uhr. Das Sponsorengeld deckt einen Teil der Personalkosten und stammt aus dem Topf gegen Bewegegungsmangel und Aggressionspotenzial.

Trommeln in der Grundschule

Eon-Vorstand Weber nannte das Engagement in der Grundschule sehr wichtig, es gelte Entwicklung frühzeitig günstig zu beeinflussen. Laut Trommellehrer Herbert Wölfel und Ganztagsleiterin Friederike Burck wird Aufmerksamkeitsproblemen mit den halbjährlich wechselnden Angeboten wirksam begegenet. (aqu)

• „Kinder für Nordhessen hilft seit 2007, die Chancen von Grundschulkindern zu erhöhen und damit den Lernerfolg für alle Grundschüler zu verbessern.

www.HNA.de/kinder

Quelle: HNA

Kommentare