Tanzveranstaltung fällt aus

Nach der Tragödie von Seigertshausen: Vereine ändern Festprogramme

Seigertshausen. Nach der Tragödie in Seigertshausen wird das geplante Jubiläum mit den ungarischen Partnern dort nur in kleinem Rahmen gefeiert werden.

Das teilten die Veranstalter jetzt mit. Die geplante Tanzveranstaltung am Teichgelände fällt aus. Wie berichtet, waren am Samstagabend drei Kinder in dem Teich ertrunken.

Auch der Knüllgebirgsverein Seigertshausen hat sein Programm zur Sommersonnwendfeier am Freitag geändert. Die angekündigte Überraschungswanderung für Kinder wird aufgrund der tragischen Ereignisse vom Samstagabend abgesagt.

Die Partnerschaft der Seigertshäuser mit den Menschen aus dem ungarischen Nagynyárád erhielt ihren Grundstein im November 1987. Auf Einladung von Maria Beck, deren Onkel es nach dem Krieg nach Seigertshausen verschlagen hatte, reiste eine Gruppe von acht Personen in die im Süden Ungarns gelegene Gemeinde. Im Sommer 1991 wurde die Partnerschaftsurkunde von den Bürgermeistern Dr. Hargitai, Clemens Olbrich und dem damaligen Seigertshäuser Ortsvorsteher Wilhelm Schmerer unterzeichnet.

Zum 25. Jahrestag werden 45 Ungarn vom 30. Juni bis zum 4. Juli in Seigertshausen erwartet. Der Festkommers findet am Sonntag, 3. Juli, im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Kirche statt. 

Drei Geschwister in Feuerlöschteich ertrunken

Lesen Sie auch:

Drei Geschwister in Feuerlöschteich ertrunken

Menschen stehen nach Unglück unter Schock

Nach Tragödie in Seigertshausen: Obduktion ergab Ertrinkungstod

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion