Sport & Mode Gundlach präsentiert sich in neuem Look

+
Unternehmer Bernd Gundlach investiert in den Umbau der neuen „Gundlach-Passage“, die künftig EKZ und Bahnhofstraße verbinden soll.

Treysa. Alles neu macht der Mai – bei Sport & Mode Gundlach in Treysa, dem Fachgeschäft für flotte Sportler, trifft dieser Spruch aktuell ins Schwarze: Denn bereits seit Anfang April laufen die Umbauarbeiten auf Hochtouren.

Die Pläne sind ambitioniert – noch größer und schöner soll das Fachgeschäft in Zukunft werden, die Geschäftsräume werden erweitert und modernisiert. Und sie binden das neu erbaute Einkaufszentrum (EKZ) im Wieragrund, das täglich ein Stückchen wächst, mit der „Gundlach-Passage“ an.

Kunden und Besucher können demnächst ganz bequem auf mehr als 200 Parkplätzen parken und durch die „Gundlach-Passage“ zur Bahnhofstraße und zum Walkmühlenzentrum gelangen – fußläufig und auf kürzestem Wege.

Künftig erhält Sport & Mode Gundlach ein neues Gesicht: Denn im Rahmen des Umbaus wird die obere Etage des Geschäftshauses in der Bahnhofstraße 37 erschlossen und zur Ladenfläche konzipiert. Zudem gibt es Veränderungen im Erdgeschoss, das sich nach Wanddurchbrüchen noch großzügiger präsentieren wird.

Der Unternehmer Bernd Gundlach investiert nochmals ordentlich, um den Kunden auf knapp 700 Quadratmetern Fläche noch mehr Auswahl und Markenvielfalt zu bieten. Erneuert werden im Zuge des Umbaus auch die Schaufensteranlagen sowie die Lichttechnik, die künftig modernsten Anforderungen gerecht wird und die Waren in ein noch vorteilhafteres Licht rückt.

Vom Umbau profitieren ab Mittwoch, 27. Mai, natürlich auch die Kunden. Denn vor der großen Neueröffnung muss einiges raus, bei Gundlach startet ein Umbau-Räumungsverkauf. Reduzierungen bis zu 70 Prozent erwarten die Kunden, die ab Mittwoch, 9.30 Uhr, zum Stöbern und Kaufen ins Sporthaus eingeladen sind. (zsr) 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9:30 bis 18:00 Uhr

sowie samstags von 9.30 bis 14 Uhr,

weitere Infos unter www.sport-mode-gundlach.de

oder unter Facebook

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.