Parlament: Nachrückerin Mireika Jäckel-Westphal (SPD)übernimmt Vorsitz

Mireika Jäckel-Westphal Foto: Quehl

Ottrau. Neu im Parlament und auf Anhieb Vorsitzende: Bei der konstituierenden Sitzung des Ottrauer Parlaments wurde die 37-jährige Erzieherin Mireika Jäckel-Westphal aus Schorbach am Montag zur neuen Chefin der Gemeindevertretung gewählt.

Elf Gemeindevertreter stimmten für die Sozialdemokratin, die in dem Amt Nachfolgerin von Norbert Miltz, künftiger Bürgermeister der Gemeinde, ist. Vier Gemeindevertreter enthielten sich in der geheimen Wahl der Stimme. Weitere Vorschläge für das protokollarisch höchste Amt in der Gemeinde gab es nicht.

Völlige Einvernehmlichkeit zeigten die Fraktionen bei der Wahl ihrer beiden Stellvertreter mit einem gemeinsamen Wahlvorschlag. Heiner Stumpf (UWG) ist Jäckel-Westphals erster Vertreter, Matthias Wettlaufer (CDU) der zweite.

Die Wahl der Sozialdemokratin bildet das neue Kräfteverhältnis im Gemeindeparlament ab. Die SPD hat mit nun sechs Sitzen die CDU (vormals sechs, nun vier) als stärkste Fraktion abgelöst.

Einen gemeinsamen Vorschlag machten SPD und UWG für die Besetzung des Gemeindevorstands. Der Vertreter der Unabhängigen Wähler (UWG), Jörg Schmitt, wurde Erster Beigeordneter und damit Stellvertreter des Bürgermeisters. Für die SPD ziehen Wilfried Redlich, Harald Becker und Uwe Klinke in das Gremium ein. Die CDU und die Freien Wähler entsenden je einen Vertreter.

In den je fünfköpfigen Ausschüssen (Finanzen, Bau und Kultur) stellt die SPD je zwei Vertreter, die drei anderen Fraktionen je einen.

Mireika Jäckel-Westphal kommt als Nachrückerin für Jürgen Jung ins Parlament, der seinen Verzicht erklärt hatte. Ebenfalls zurückgezogen hatte der Ex-Kandidat der CDU ums Bürgermeisteramt, Bernd Hennighausen. Für ihn rückte Cai Rüffer nach.

Quelle: HNA

Kommentare