Zauberhaftes Ambiente, gute Laune und viele Besucher

Lichtermarkt in Felsberg: Die Nacht wurde zum Tag

Feierten bei klarer Nacht: Rege Betriebsamkeit herrschte am Samstag im Steinweg in Felsberg. Einmal mehr war der Lichtermarkt ein Besuchermagnet. Fotos: zal

Felsberg. In ganz anderem Licht präsentierte sich der Steinweg in Felsberg Samstagnacht. Der Felsberger Gewerbeverein „Die Partner in der 3-Burgenstadt Felsberg“ hatte zum 10. Lichtermarkt eingeladen, an dem sich 33 Aussteller beteiligten.

Von 18 bis 24 Uhr hatten Geschäfte in einem abgesperrten Bereich im Steinweg geöffnet. Dazu waren Verkaufsstände, Imbissbuden und Getränkestände aufgebaut. Unterhaltung für Jung und Alt, eine festlich beleuchtete Tankstelle mit einer Ausstellung, eine Autoausstellung und Vorführungen von Mitgliedern der Feuerwehr und des DRK - alle Beteiligten und Organisatoren hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um ihren Besuchern ein besonderes Fest zu später Stunde zu bieten.

Unter sternenklarem Himmel feierten Felsberger und Besucher am Samstag im Steinweg. Ein kleiner Flohmarkt auf dem Rewemarkt-Parkplatz machte den Beginn des turbulenten Treibens im Steinweg. Viele Kinderhände reckten sich in die Höhe, als bei der Sparkasse Knicklichter verschenkt wurden. Wer mehr Licht brauchte, konnte sich an einem Stand gar mit Leuchtschwertern ausrüsten. Mittelpunkt des Geschehens war das Autohaus Rietschle, das zu nächtlicher Stunde hell erleuchtet war. Viele Blicke zog die Ausstellung in der Tankstelle auf sich. Genießer von Federweißem kamen in dem Weindorf auf ihre Kosten, das neben dem Autohaus aufgebaut worden war.

Im Elektrogeschäft Winzenburg begrüßte Heinz Winzenburg seine Gäste. Das Geschäft in dritter Generation, das Heinz Winzenburgs Sohn Hans-Ulrich führt, herrschte rege Betriebsamkeit. Staubsauger, Dampfbügeleisen, Flachbildschirme und Kaffeevollautomaten lockten Besucher in das Geschäft. Die Miele-Mitarbeiterin Cornelia Thomas präsentierte Besuchern die Vorzüge eines Dampfgarers und hatte dazu einen Imbiss vorbereitet.

Lichtermarkt in Felsberg: Nacht wurde zum Tag

Bratwurst und Bier waren im Steinweg der Renner. Dem sonnigen Samstag folgte nämlich eine kalte Nacht, in der sich die Besucher aufwärmen wollten. DJ Patrick sorgte für Musik, am Stand der Feuerwehr loderte ein kleines Feuerchen. Krönender Abschluss des Abends war ein Feuerwerk an der Felsburg, das die Stadt hell erleuchtete. (zal)

Quelle: HNA

Kommentare