300 Närrinnen feierten Fasching in Schrecksbach

+
Bunt und schillernd: Die Jazz Dance-Gruppe (großes Foto) ließ das alte Rom auferstehen.

Schrecksbach. In farbenfrohen Kostümierungen und bester Fastnachtsstimmung strömten am Freitagabend 300 Frauen aus den Regionen Schwalm, Knüll und Vogelsberg in die Mehrzweckhalle Schrecksbach.

„Weiberfasching, helau!“, ertönte es dort von der Bühne, und die 300 Frauen in der Halle stimmten gut gelaunt mit ein.

Eingeladen zum fröhlichen Maskenball für Damen hatten die närrischen Weiber des VfB Schrecksbach. Rund 50 Damen der Gymnastik- und der Jazz Dance-Gruppe bereiteten ihren weiblichen Gästen in der ausverkauften Mehrzweckhalle einen herzlichen Empfang.

Bilder vom großen Fest

Närrinnen feiern in Schrecksbach

Gekleidet als Römer und Broadwaytänzerinnen sorgten die sportlichen Damen in schillernden Kostümen mit atemberaubenden Tanzdarbietungen für einen stimmungsvollen Abend.

Kurzweilig gestaltete sich das vierstündige Programm ohne Pause, ganz im Sinne der bunt gekleideten Gäste. Zebras, Hummeln, Hexen, Clowns und Nixen feierten ausgelassen bis weit nach Mitternacht.

Anekdoten aus dem Leben eines Schwälmer Pantoffelhelden, Geschichten zweier Trauerschnallen auf dem Friedhof, Einsichten in das Sexleben einer Schwälmer Cindy aus Marzahn und die Darstellung des Unterschiedes von Männern und Frauen beim Duschen erheiterten das närrische Publikum.

Mächtig Stimmung machten auch musikalische Darbietungen wie Cyndi Laupers „Girls Just Wanna Have Fun“ und Hits von Helene Fischer. Zur Melodie von „Wenn die Wunderkerzen brennen“ erstrahlte die Halle im Wunderkerzenschein.

Von Kerstin Heist

Quelle: HNA

Kommentare