Innenstadt in Jeckenhand

Narren aus dem Fuldatal starten in die neue Session

+
Klatschen, singen, lachen: Die Melsunger Innenstadt war am Samstag in fester Hand der Narren und Jecken aus dem Fuldatal.

Melsungen. Die Melsunger Innenstadt befand sich am Samstagvormittag fest in der Hand der Narren und Jecken: Zum fünften Mal eröffnete die Karnevalsgemeinschaft des mittleren Fuldatals die Karnevalssession.

Der Carnevals-Club Empfershausen, die Blauen Funken aus Guxhagen, die Karnevalsgemeinschaft Röhrenfurth und der Melsunger-Karneval-Club die Kasseler Straße zogen auf den Marktplatz. Unter dem Motto "Märchenland in Narrenhand" führte der Wagen der Melsunger Karnevalisten den Zug zum Marktplatz an. Immer wieder ertönten die Schlachtrufe: "Melsungen helau", "Fulle Wasser hoi, hoi, hoi" oder "Melsungen helau" sowie "Rot, grün, blau helau". Rot, grün, blau, das sind die Farben der vier teilnehmenden Karnevalsvereine.

Diesen Zug ließen sich auch Karnevalisten aus dem Umland nicht entgehen: Die Jungfrau Andrea vom Dreigestirn der Fritzlarer Stadtnarren sowie das jüngste hessische Dreigestirn Shakira Stachowiak (11), Jonas Schwarzberger (12) und Marcel Rüppel (11) waren ganz vorne dabei. Auch das Prinzenpaar Kristina II. und Sebastian II. vom Kleinengliser Karnevalsverein "Konfetti 2000" waren angereist.

Am Marktplatz erwarteten trotz beißender Kälte ungezählte Zuschauer den Zug. Die Sitzungspräsidenten Berthold Weber und Karl-Heinz Spengler und Joachim Schütz und Herbert Losleben nahmen die Karnevalisten in Empfang und führten durchs Programm. Das konnte sich mit den vielen tollen Einlagen der Tanzgarden, der Minidancer des Melsunger-Karneval-Clubs, der Juniorengarde Röhrenfurth und der Kindergarde "Crazy Kids" von Empfershausen sehen lassen.

Absoluter und von vielen herbeigesehnter Höhepunkt des Programms aber war der Countdown, das Runterzählen von 11 bis Schlag 11.11 Uhr. In dem Augenblick war es soweit, die fünfte Jahreszeit brach an.

Für Bürgermeister Markus Boucsein war Melsungen am Samstag übrigens unangefochtene Hochburg des Karnevals. Boucsein gilt nun als Experte in Sachen Fasching: Er hat am 11.11. Geburtstag. Ein Datum, das bei den Narren selbstverständlich extrem gut ankommt. (ygb)

Eine Fotostrecke mit Bildern vom Sessionsstart finden Sie hier:

Sessioneröffnung in Melsungen

Quelle: HNA

Kommentare