30 Wagen beim Umzug

Narrenumzug in Oelshausen: Bunter Spaß im Regen

Oelshausen. Wenn beim Karnevalsumzug in Oelshausen die Sonne scheint, freuen sich die Narren, wenn es regnet auch. Hauptsache Karneval.

Und so machten sich die Narren im kleinen Zierenberger Stadtteil am Sonntagnachmittag zunächst bei spärlichem Sonnenschein auf den Weg durch die engen Gassen des Dorfes, ein ums andere Mal den Schlachtruf Lala Bumm schmetternd, und wurden auf halber Strecke dann tatsächlich von Regen begossen.

Aber man war vorbereitet. Die unzähligen Besucher, die die Gassen säumten, durch die die Motivwagen von den Piloten auf den mächtigen Treckern mit viel Umsicht gelotst wurden, zückten die Schirme und begeisterten sich weiter für die bunten Gruppen und Wagen, zumal auch von den Jecken aus dem Zug heraus die Versorgung bestens war: Vom Popkorn bis zum kleinen Likör reichte das Angebot, das dankbar angenommen wurde.

30 Gruppen und Wagen waren in diesem Jahr am Start, darunter auch wieder Abordnungen der befreundeten Karnevalsvereine aus Naumburg und Zierenberg.

Lokale Themen - wie der Bau des neuen Bahntunnels bei Zierenberg - wurden ebenso dargestellt wie klassische Filmfiguren. Da tummelte sich eine Meute Salongirls auf der Straße begleitet von ihren Cowboys, die Puppen der Sesamstraße wirbelten umher, der spinatgedopte Popeye war gleich mehrfach anzutreffen, Wahrsagerinnen boten ihre Dienste an, und die Oeluders hatten sich in süße Mon Cheris verwandelt.

Der Ausflug nach Oelshausen hat sich für die Zuschauer gelohnt: Farbenfroh war es trotz grauer Regenwolken und ein Riesenspaß für alle Beteiligten.

Quelle: HNA

Kommentare