Kirchkreis und Kirchengemeinde Melsungen stellen befreundete Gemeinden vor

Melsungen. Der Kirchkreis und die Kirchengemeinde Melsungen pflegen Partnerschaften mit Christen in den USA, Indien und den neuen Bundesländern. In einem besonders gestalteten Gottesdienst werden die vier Partnerschaften am kommenden Sonntag vorgestellt.

Ein eigenes Logo verdeutlicht das Thema: Ein Koffer symbolisiert das Miteinander, darauf sind die Fahnen der Kirchengemeinden zu sehen. Ein Paar Wanderschuhe möchte sagen „wir sind in Bewegung“.

Drei Partnerschaften zu Kirchengemeinden in den USA und den neuen Bundesländern pflegt die Kirchengemeinde Melsungen. Die Partnerschaft mit Nord-Karnataka in Südindien ist auf der Ebene des Kirchkreises angesiedelt.

Armut im ländlichen Raum

In diesem Jahr waren drei Besucher aus der indischen Partnergemeinde in Melsungen, erklärte Pfarrer Sigurd Sadowski. Der Austausch stand unter dem Thema „Armut im ländlichen Raum“. Wenn man die Definition von Armut in Deutschland und die in Indien betrachte, seien die sehr unterschiedlich. In Indien, wo nach dem Gottesdienst eine Armenspeisung gemacht werde, werde Armut ganz anders definiert als hierzulande, wo es soziale Netze wie Krankenversicherung und soziale Projekte wie die Tafelläden Menschen gibt.

Verschiedene Welten

„Der Austausch hat uns gezeigt, wie anders die Welten sind. Und wie gleich, denn wir sind alle Christen“, berichtete er über den Austausch mit Indien.

Seit Mitte der 70er-Jahre gebe es Partnerschaften mit Klein Wanzleben und Gerwisch in den neuen Bundesländern. Nach der Wende wurden aus den Paten- schließlich Partnerschaften. Auch dort sei die Situation mit einer teilweise entvölkerten christlichen Landschaft eine völlig andere als in Melsungen. Gospelworkshops seien wie „kleine Inseln der Begegnungen“, wo Sänger aus den Partnergemeinden in den neuen Bundesländern gerne nach Melsungen kommen. Am vergangenen Sonntag waren Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Melsungen in Gerwisch, Ende Juli besuchten Melsunger Klein Wanzleben zum 140-jährigen Kirchenjubiläum von St. Johannis.

Sonntag Gottesdienst

Die vier Partnerschaften sind Thema des Gottesdienstes am nächsten Sonntag, 25. September, ab 10.10 Uhr in der Stadtkirche Melsungen. Es werden Fürbitten aus den Partnergemeinden gesprochen. Im Anschluss öffnet das Kirchencafé im Außengelände. Es gibt Häppchen und Fingerfood nach Rezepten regionaler Spezialitäten in den Partnergemeinden. (alx)

Quelle: HNA

Kommentare