Förderverein Ernst-Schaake-Bad unterstützt den Bau

Neue Behindertentoilette in Felsberg geplant

+
Neue Behindertentoilette in Felsberg geplant

Felsberg. Mit 7000 Euro wird der Förderverein Ernst-Schaake-Bad den geplanten Bau einer Behindertentoilette am Felsberger Freibad unterstützen.

Dies ist in der Jahreshauptversammlung des Vereins einstimmig beschlossen worden.

In seinem Entwurf des städtischen Haushaltsplanes 2013 habe er einen Betrag für die Behindertentoilette vorgesehen, sagte Bürgermeister Volker Steinmetz auf HNA-Anfrage. Über die Höhe könne er allerdings noch nichts sagen, weil dieser Betrag noch vom Magistrat und von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden müsse. Der Etat-Entwurf solle in der Sitzung am 21. März vorgelegt werden.

"Ich habe die Behindertentoilette bereits vor vier Jahren bei meiner Amtsübernahme beantragt und diesen Antrag zweimal wiederholt", sagte die scheidende Vorsitzende des Fördervereins, Margret Desselberger. Sie erinnerte daran, dass der Verein unter anderem die Anschaffung der neuen Duschen, Sonnenschirme und einer Rundbank unterstützt habe.

"Mit den 7000 Euro für die Behindertentoilette wollen wir ein Zeichen setzen", hieß es in der Hauptversammlung. Dank der guten Kassenlage und der Absicht, die behindertengerechte Toilette zu unterstützen, gab es in der Versammlung spontan zwei weitere Spenden: 1000 Euro von Katharina Elisabeth Zetzsche und 500 Euro von Brigitte Schamberger, die sich seit fast 45 Jahren ehrenamtlich engagiert. So wurde der Betrag auf 7000 Euro aufgestockt.

Dafür stellt der Förderverein seine Absicht zurück, die Fassaden der Umkleide- und Kassengebäude zu streichen. Das soll später folgen. "Wir wollen unser schönes Schwimmbad weiter verschönern", sagte Margret Desselberger.

Nach den guten Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre bietet der Förderverein auch in diesem Sommer kostenlose Schwimmkurse für Kinder aus sozial benachteiligten Familien an. Ferner sollen Kinder, deren Eltern Hartz IV beziehen, wieder eine Saisonkarte erhalten.

"Ich bin für das breite, kontinuierliche Engagement der Fördervereins und auch der scheidenden Vorsitzenden Margret Desselberger sehr dankbar", sagte Bürgermeister Steinmetz.

Das Bad wird am Mittwoch, 15. Mai, geöffnet. Zum traditionellen Anschwimmen wird der Förderverein am Pfingstmontag, 20. Mai, Waffeln für einen guten Zweck verkaufen. Auch am Schwimmbadfest wird sich der Verein wieder beteiligen. (m.s.)

Quelle: HNA

Kommentare