Schwalm-Eder-Kreis ist Bauträger

Neue Brücke für Beiseförth: Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen

1 von 2
Schmal, eng, mit Stahlplatten belegt: Die Beiseförther Brücke über die Fulda soll erneuert werden.
2 von 2
Schmal, eng, mit Stahlplatten belegt: Die Beiseförther Brücke über die Fulda soll erneuert werden.

Beiseförth. Die Beiseförther Brücke über die Fulda soll voraussichtlich noch in diesem Jahr erneuert werden. Das berichtete Bürgermeister Herbert Vaupel auf Anfrage der CDU in der Malsfelder Parlamentssitzung.

Die Brücke befindet sich in einem so schlechten Zustand, dass sie abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden soll. Während der Bauphase wird der Verkehr umgeleitet, für Fußgänger und Radfahrer aber werde das THW eine Pontonbrücke errichten.

Die neue Brücke, deren Bauträger der Schwalm-Eder-Kreis ist, soll deutlich breiter als die jetzige werden und noch dazu auf beiden Seiten Gehwege erhalten, sagte Vaupel. Er gehe davon aus, dass zwei Fahrbahnen mit einer Breite von je drei Metern entstehen, die Gehwege sollen 1,50 Meter breit werden. Mit Brückengelände komme man so auf eine Breite von ungefähr zehn Metern. Auf jeden Fall, so Vaupel, müsse für den Neubau die kleine Lindenallee gefällt werden, die direkt am Ortsausgang stehe. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare