Zehn Betriebe aus dem Landkreis mit dabei

Neue Gästekarte soll Tourismus ankurbeln

Schwalm-Eder. Eine neue Gästekarte kommt in die Region. Ab dem 1. April soll die „MeineCardPlus“ Urlaubsgästen in der Ferienregion Nordhessen Vorteile bieten und so mehr Touristen anziehen. Das Besondere daran: Sie ist im Übernachtungspreis inbegriffen.

Im Landkreis Schwalm-Eder beteiligen sich insgesamt zehn Betriebe, zwei Hotels und acht Freizeiteinrichtungen sind dabei.

„Die Karte bietet sehr viel mehr als die meisten anderen Gästekarten“, betont Ute Schulte. Sie leitet die Abteilung Tourismus beim Regionalmanagement Nordhessen und ist die Initiatorin der Gästekarte. Ein vergleichbares Angebot gebe es bisher nur in wenigen Feriengebieten Süddeutschlands. „Nördlich des Schwarzwaldes ist unser Angebot einmalig“, sagt sie.

„Die Gästekarte ist ein wichtiger Teil unserer Tourismusstrategie“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer des Regionalmanagements. „70 Beherbergungsbetriebe führen die Karte im April ein“, erklärt er. „Wer dort übernachtet, bekommt die Karte kostenlos und hat damit freien Eintritt in 74 Freizeiteinrichtungen und kann den Nahverkehr des NVV kostenlos nutzen.“ Mit dabei sind Tierparks, Schlösser, Museen, Sommerrodelbahnen, Besucherbergwerke und Kletterparks.

Vor allem Familien sollen in Zukunft von der neuen Gästekarte profitieren, erklärt Ute Schulte. „Sie entlastet den Geldbeutel von Familien im Urlaub“, sagt sie. „Wer mit Kindern zu uns kommt, der kann damit ohne zusätzliche Kosten Ausflüge planen und die Höhepunkte der Region entdecken.“

Rund 2,4 Millionen Gäste haben nach Angaben des Regionalmanagements im vergangenen Jahr Urlaub in der Grimm-Heimat Nordhessen gemacht. Das seien fast eine halbe Million mehr als noch vor zehn Jahren. Mit der Gästekarte will man die Zahl bis 2014 um weitere zehn Prozent steigern.

Mehr in der gedruckten Ausgabe am Mittwoch.

Von Moritz Schäfer

Quelle: HNA

Kommentare