Ab September 2011 gibt es 20 Plätze für unter Dreijährige

Neue Kita für Neukirchen

+
Ausbau des Betreuungsangebotes: Winfried Becker (vierter von rechts) überbrachte Bürgermeister Klemens Olbrich, den Fraktionsmitgliedern, Kindern und Erziehern die frohe Botschaft.

Neukirchen. Frohe Kunde für Kinder und Eltern rund um Neukirchen: Ab September kommenden Jahres gibt es 20 neue Plätze für die Betreuung von unter Dreijährigen. Auf dem Gelände des Kindergartens in der Birkenallee entsteht eine neue Kita. Noch vor dem Winter sollen die Bauarbeiten beginnen.

Vizelandrat Winfried Becker legte am Dienstag das finanzielle Fundament. Das Projekt wird mit 300 000 Euro vom Bund bezuschusst. Entstehen wird ein eingeschossiger Neubau mit zwei Gruppen-, einem Ruhe- sowie einem Sozialraum und entsprechenden Sanitärbereichen, um die 300 Quadratmeter groß.

Ein überdachter Fußweg verbindet die Räume mit dem bestehenden Kindergartengebäude. „Uns ist zum Beispiel auch wichtig, dass es eine überdachte Abstellfläche für Kinderwagen gibt“, erklärt Veronika Beckes von der CDU-Fraktion. „Wir wollen als Kommune weiterhin für Familien attraktiv bleiben. Die Übergänge zwischen Kita, Kindergarten und Schule sind fließend“, sagt Bürgermeister Klemens Olbrich.

4,9 Millionen vom Bund

Laut Gesetzgeber habe jedes Kind zwischen einem und drei Jahren ab dem Jahr 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz, erläutert der Vizelandrat. Hierfür habe der Bund von 2008 bis 2010 ein Fördergeld-Kontingent in Höhe von 4,9 Millionen zur Verfügung gestellt.

„Die Finanzen sind im Moment mehr als knapp. Ich halte es aber perspektivisch für jede Kommune wichtig, das Betreuungsangebot zu erweitern“, sagt Becker. Derzeit liege der Versorgungsgrad in Neukirchen bei zwölf Prozent. Stehe die Kita, liege er bei 26 Prozent. Der Versorgungsgrad im Landkreis belaufe sich auf 23 Prozent. „Das Angebot wächst aber stetig. Wir streben 35 Prozent an“, erklärt Winfried Becker. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare