Neue Prädikantin Gerlinde Scheffer-Jungmann ins Amt eingeführt

Prädikantin Hebel: Gerlinde Scheffer-Jungmann, Pfarrerin Sabine Koch und Pfarrer Günter Kolbe (von links).

Hebel/Rockshausen. Gerlinde Scheffer-Jungmann aus Rockshausen ist in einem Festgottesdienst in ihr Amt als Prädikantin eingeführt worden. Sie darf nun selbst Predigten schreiben und halten sowie Abendmahlsgottesdienste feiern.

In Absprache mit den Pfarrern kann sie in Ausnahmefällen auch Paare trauen, Kinder taufen und Verstorbene beerdigen.

Die 56-Jährige wurde von Dekanin Sabine Tümmler in ihr Amt eingeführt. Scheffer-Jungmann ist bereits seit einigen Jahren als Lektorin tätig. Im vergangenen Jahr begann sie ihre Ausbildung zur Prädikantin in Hofgeismar. Ihre Probezeit absolvierte sie bei Pfarrer Günter Kolbe in Berge.

Nun kehrt sie in ihre Heimatgemeinde zurück und unterstützt Pfarrerin Sabine Koch. Zum Festgottesdienst sang der Chor Harmonie Falkenberg. Im an den Gottesdienst gab es im Duftgarten einen Sektempfang. (red)

Quelle: HNA

Kommentare