Freiwillige Feuerwehr Melsungen traf sich zur Jahreshauptversammlung

+
Befördert und geehrt: Bei der Jahreshauptversammlung wurden viele Mitglieder der Feuerwehr für ihr Engagement ausgezeichnet.

Melsungen. Viel zu tun für die Freiwillige Feuerwehr Melsungen: Stadtbrandinspektor Frank Ebert sagte, dass neue Aufgaben wie Stau-Betreuung auf der Autobahn, die Teilnahme am Umwelt-Dienst und immer mehr Einsätze in Nachbarkommunen, nicht nur mehr Ausbildung forderten, sondern auch eine Spezialausbildung der Aktiven.

Dazu komme noch die Umstellung auf den Digitalfunk sowie Brandschutzerziehung in Schulen und Kindergärten.

Wehrführer Lothar Schäfer hatte berichtete, dass im vergangenen Jahr insgesamt 25 Personen 45 Lehrgänge und Seminare zur Weiterbildung auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule besucht hätten. Die Einsatzkräfte haben im Jahr 2012 insgesamt 8411 ehrenamtliche Dienststunden geleistet. Zu 104 Einsätzen waren die 57 Aktiven der Kernstadtwehr ausgerückt. Diese Einsätze gliederten sich in 30 Brände, 54 Hilfeleistungen und 20 Fehlalarme. Die Einsatzbereitschaft der Melsunger Wehr sei jederzeit gesichert. Für den ersten Abmarsch stehen tagsüber regelmäßig 22 Einsatzkräfte zur Verfügung, dazu kommen zehn Feuerwehrleute, die bei einem Einsatz sofort ihre Arbeitsstelle verlassen könnten. Am Wochenende erhöhe sich die Zahl der verfügbaren Einsatzkräfte auf 55.

Einen ganz neuen Weg der Mitgliedergewinnung hat die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr beschritten. Bei der Weihnachtsbaumsammlung wurden Flyer mit Informationen und dem Hinweis auf einen Schnuppertag am Feuerwehrstützpunkt verteilt. Zusätzlich wurde ein Gutschein für eine Fahrt mit der Drehleiter ausgegeben. Jugendfeuerwehrwart Matthias Mohr bezeichnete den Aktionstag bei der Versammlung als Erfolg. Vier Kinder hätten sich an diesem Tag in der Jugendfeuerwehr angemeldet, so dass die Gruppe nun aus 16 Heranwachsenden im Alter von 10 bis 18 Jahren besteht.

Vereinsvorsitzender Manfred Friedrichs berichtete, dass nach vielen bürokratischen Hindernissen die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister erfolgt sei. Außerdem werde sich der Umzug an den neuen Stützpunkt am Löwe-Kreisel finanziell spürbar bemerkbar machen. 10.000 Euro sind dafür im Haushaltsplan 2013 vorgesehen.

Ein weiteres Thema bei der Jahreshauptversammlung war die Musik: Einzigartig bei der Feuerwehrmusik in ganz Hessen sind die Zusammensetzung und das Repertoire der Big Band der Feuerwehr Melsungen. Die Swing-Musik im Big-Band-Stil – unter der Leitung von Marco Wunsch – führte die 17 Musiker zu Auftritten in ganz Hessen. Die Formation besteht bereits seit zehn Jahren und im Rahmen der Samstagskonzerte soll am 31. August 2013 ein Tag der Feuerwehrmusik im Schwalm-Eder-Kreis in Melsungen veranstaltet werden.

Außerdem standen Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm.

Kontakt:

• Die Einsatzabteilung trifft sich montags um 19 Uhr im Stützpunkt am Sand. Ansprechpartner: Wehrführer Lothar Schäfer, Tel: 05661/50051, www.feuerwehr-melsungen.de

• Die Jugendfeuerwehr trifft sich während der Schulzeit mittwochs zwischen 18 und 20 Uhr. Jugendfeuerwehrwart Matthias Lohr ist zu erreichen unter Tel. 05661/9296377, E-Mail: jf@jugendfeuerwehr-melsungen.de

Von Helmut Wenderoth

Quelle: HNA

Kommentare