Kati Fenchel ist die Pächterin des Campingplatzes und betreibt den Freibadkiosk

Die Neue will es anpacken

Personalunion: Kati Fenchel betreibt neuerdings den Kiosk im Frielendorfer Freibad und ist die neue Pächterin des Campingplatzes. Foto: Grede

Frielendorf. Kati Fenchel kann dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Als neue Pächterin des Frielendorfer Campingplatzes und des Freibadkiosks wird die Frielendorferin künftig Camper und Badegäste willkommen heißen.

Der Kiosk ist die neue Drehscheibe zwischen Campingplatz und dem Freibad. Neu ist nicht nur das kleine Häuschen, neu ist auch der Eingangsbereich des Frielendorfer Schwimmbades in der Stettiner Straße. Er wurde auf die andere Seite des Schwimmbadgeländes verlagert und deckt sich jetzt mit dem des Campingplatzes.

Konditorin von Beruf

Ein derartiges Unternehmen zu betrieben, ist neu für die 42-Jährige. Die gelernte Konditorin arbeitete bis vor Kurzem in einer Frielendorfer Bäckerei. Ihre Erfahrungen kann sie allerdings nun im neuen Kioskbetrieb mit einbringen. Der lockt nicht nur mit typischem Fensterverkauf, sondern auch mit einem kleinen Café in der Außenlage mit direktem Blick auf knapp 1000 Quadratmeter Wasserfläche samt Plansch- und Schwimmbecken.

Frielendorfs Bürgermeister Birger Fey ist überzeugt, mit der neuen Pächterin den richtigen Griff gemacht zu haben. 16 000 Euro habe die Gemeinde in den Bau des Kiosks investiert, sagt er, die Kosten für die Inneneinrichtung und Terrasssenausstattung übernahm Kati Fenchel selbst.

Den Campingplatz – mitten in Frielendorfs Sportzentrum mit Freibad, Fußballplatz und Tennisanlage gelegen – will die gebürtige Sächsin voranbringen. Circa 100 Stellplätze und ausreichend Platz für Durchreisende bietet das Areal, 62 Dauercamper nutzen es derzeit. Über ihren Vorgänger habe sich eine starke Gemeinschaft rund um den Campingplatz aufgebaut, davon profitiere sie, sagt Kati Fenchel.

Mit einem entsprechenden Angebot hofft die neue Pächterin insbesondere Familien mit Kindern anlocken zu können. Schon jetzt haben Kinder die Möglichkeit, sich diverse Spielgeräte bei ihr auszuleihen. Abrunden soll das Programm künftig ein renovierter Bauwagen – als Ausweichspielplatz bei schlechtem Wetter.

• Öffnungszeiten des Freibades in Frielendorf: In den Sommerferien: 10 Uhr bis 20 Uhr; außerhalb der Sommerferien: 11 Uhr bis 19 Uhr

Von Sylke Grede

Quelle: HNA

Kommentare