Knüllgebirgsverein stellt seine aktuelle Wanderbroschüre vor

Auf neuen Wegen

Neue Broschüre: (von links) Volker Siebert, Gerhard Hosemann und Wolfgang Limmeroth vom Knüllgebirgsverein übergaben die ersten Exemplare an Heidrun Englisch und Karl-Heinz Vestweber vom Rotkäppchenland. Foto: Löwenberger

Kirchheim. „Wandern mit dem Knüllgebirgsverein im Rotkäppchenland“ lautet der Titel der dritten, aktualisierten Ausgabe einer Wanderbroschüre, die der Knüllgebirgsverein (KGV) im Touristik-Service Kirchheim vorstellte.

Mehr als 20 ausgewählte Wanderrouten werden in der handlichen und auf stabilem Hochglanzpapier gedruckten Broschüre vorgestellt. Zwischen Homberg im Norden und Alsfeld im Süden, Schwalmstadt im Westen und Bad Hersfeld im Osten wird damit der gesamte Bereich des Rotkäppchenlandes abgedeckt. Die Streckenlängen variieren zwischen etwa vier und 15 Kilometern.

„Dabei wurde Wert darauf gelegt, dass alle Routen familienfreundlich, also beispielsweise auch mit einem Kinderwagen zu bewältigen sind“, erklärte Hauptwegewart Wolfgang Limmerich. Der erhielt besonderes Lob vom Vereinsvorsitzenden, Gerhard Hosemann: „Der Wolfgang hat jeden der 231 Kilometer auf den 24 Wegen selbst abgelaufen.“

Neben den Routen erhält das Heftchen eine Übersichtskarte und Informationen über den jeweiligen Ort, Anreise-, Park- und Einkehrmöglichkeiten, sowie Hinweise auf Sehenswürdigkeiten. Zudem können alle Strecken als digitale Karten für GPS Geräte über das Internetportal des Rotkäppchenlandes bestellt werden. Die Broschüre selbst gibt es in den auf der letzten Seite aufgelisteten Touristikbüros der Kommunen oder ebenfalls über das Rotkäppchenland-Portal für 2,50 Euro.

Die Geschäftsführerin des Tourismusservices Rotkäppchenland, Heidrun Englisch zeigte sich vom Engagement der Wanderfreunde ebenso begeistert wie der Vorsitzende Karl-Heinz Vestweber. Der betreibt selbst Ferienwohnungen in Oberaula und will die Broschüre an seine Gäste verschenken. (zlb/nh)

Quelle: HNA

Kommentare