Kreisklinik: Dr. Norbert Krauss offiziell vorgestellt

Neuer Chefarzt plant langfristig

Wolfhagen. Als sich Dr. Norbert Krauss mit seiner Familie vor gut eineinhalb Jahren für das Wolfhager Land entschied, ahnte er noch nicht, dass er Chefarzt der Inneren Abteilung der Wolfhager Klinik werden würde.

Man fand in Bad Emstal ein wunderschönes Grundstück und baute. Damals war der heute 37-jährige Oberarzt im Kasseler Elisabeth-Krankenhaus, am Mittwoch wurde er offiziell als neuer Chef der Inneren in Wolfhagen vorgestellt.

Stadtrat Roman Krettek sagte, Dr. Krauss habe mit seiner Entscheidung einen „Kontrapunkt zur Landflucht gesetzt“, junge Mediziner gehen heute meist den anderen Weg. Das bekam auch die Wofhager Klinik in den zurückliegenden Monaten zu spüren, die Chefarztstelle blieb lange vakant.

„Was lange währt, wird endlich gut“, brachte der Ärztliche Direktor der Wolfhager Klinik, Dr. Peter-Josef Frings, die Freude über die Besetzung der Stelle mit einem jungen, hochqualifizierten Mediziner auf den Punkt, der zudem erklärte, dass sein Engagement in Wolfhagen langfristig angelegt sei.

Zu besonderem Dank, so Dr. Frings, sei man Dr. Matthias Hughes verpflichtet, der während der langen Vakanz die Innere Abteilung leitete, dafür sorgte, „dass das Schiff der Inneren unter Dampf blieb“, wie Geschäftsführer Bernd Tilenius sagte. (nom)

Quelle: HNA

Kommentare