Festlicher Gottesdienst

Neuer Glanz für den Altarraum in der Klosterkirche

Immichenhain. Am Pfingstmontag, 9. Juni, um 17 Uhr werden in einem Gottesdienst in der Klosterkirche in Immichenhain ein neuer Altar und ein neues Altarkreuz und Altarleuchter eingeweiht.

Sieben Jahre ist es her, dass die Klosterkirche nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder eingeweiht wurde. Schon damals gab es den Plan, auch noch den Altarraum neu zu gestalten. Nach einigen Verzögerungen und wieder verworfenen Plänen ist es nun soweit: Als Teil eines neuen Gesamtkonzepts für den Altarraum hat der Metallgestalter Michael Possinger aus Guxhagen ein neues Altarkreuz und dazu passende Altarleuchter aus Kupfer hergestellt.

Außerdem wurde der bisherige Stein-Altar der Kirche abgebaut und die Altarplatte als Bodenplatte an dieser Stelle eingesetzt.

Der neue Altar in der Immichenhainer Kirche wurde passend zu dem Kreuz und den anderen Stücken nach einer Zeichnung von Kirchenbaudirektor Frede von Schreinerei Glintzer, Nausis, aus massivem Eichenholz mit Kupfereinlagen gearbeitet. (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare