Neuer Kanal für die Molkereistraße: Bauarbeiter machen Tempo

+
Es geht rund in der Molkereistraße: Ein Bauarbeiter-Trupp öffnet den Schacht, in dem die neuen Betonrohre verlegt werden, der zweite ist für das Verlegen und Verschließen zuständig.

Bründersen. In der Molkereistraße in Bründersen drücken die Arbeiter aufs Tempo.  Ziel: Vor Ostern fertig werden.

„Wir werden vor Ostern mit dem Kanal definitiv fertig", sagt Wilfried Jakobshagen, Polier der Firma Pieper. Mit zwei Kolonnen und zwei Baggern ist man dabei, den für marode befundenen Kanal auf einem knapp 200 Meter langen Stück zu ersetzen. „Damit der große Aufbruch schnell erledigt ist“, sagt Jakobshagen. Die Anwohner in der Molkereistraße sollen nur so kurz wie möglich mit den Beeinträchtigungen der Bauarbeiten leben müssen. Im Bereich zwischen Naumburger Straße und Königseichenstraße können derzeit die Grundstücke nicht mit Pkw angefahren werden.

Abschluss im April 

Wenn die dicken Betonrohre in der Erde liegen, dann kommen die Hausanschlüsse und die Regeneinläufe dran. „Für die Hausanschlüsse machen wir dann nur noch partiell was auf“, sagt der Mann von Pieper, die sperrigen Rohrstapel und Schotterberge werden dann längst verschwunden, die Straße für die Anwohner wieder benutzbar sein. Wenn das Wetter mitspielt, so Jakobshagen weiter, soll der Abschnitt „auf jeden Fall noch im April abgeschlossen sein“.

Knapp 250 000 Euro hat die Stadt Wolfhagen für die Kanalsanierung in der Molkereistraße im Haushalt stehen. Laut Stefan Gerhold, Fachbereichsleiter Tiefbau im Wolfhager Rathaus, umfasst das Gesamtpaket auch den Austausch des Kanalabschnitts bis zur Hausnummer 3. In diesem Bereich sei der Kanal allerdings nicht so beschädigt, deshalb werde der Abschnitt nachgezogen, „gegebenenfalls im kommenden Jahr“. Nach Abschluss der Erneuerung hofft man seitens der Anwohner, dass dann auch das Problem mit den üblen Gerüchen, die immer wieder in der Straße zu ertragen waren, beseitigt ist.

Von Fachbereichsleiter Gerhold war dazu keine Einschätzung zu erhalten. Er betonte, der Kanal werde ausgetauscht, weil die Rohre defekt seien. „Die Geruchssache wurde noch nicht abschließend geklärt.“

Quelle: HNA

Kommentare