Neuer Verein: Stadtmanager soll eingestellt werden

Schwalmstadt. Kommende Woche wird der in dieser Woche ins Leben gerufene Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T., kurz GUT, ins Vereinsregister eingetragen. Obwohl es sich somit noch nicht um einen offiziellen Verein handelt, gibt es schon 36 Beitrittswillige.

In den Rathaussaal in Ziegenhain waren mehr als 90 Personen gekommen, um bei der GUT-Gründung dabei zu sein. Unter den Gästen waren viele Interessierte und die Initiatoren und Vertreter der heimischen Wirtschaft, so eine Pressemitteilung. Gerhard Reidt stellte die Pläne vor.

Das Vereinsmotto heißt "Gewerbe und Tourismus in einer Hand". GUT solle ein Koordinierungsbüro verschiedener lokaler Interessengemeinschaften werden, so ist es einer Präsentation zu entnehmen. Ein Büro soll in der Kornhausstraße in Ziegenhain (Alte Festungsapotheke) eingerichtet werden. Dadurch sollten "finanzielle und personelle Synergien" genutzt werden. Für die Vereinsarbeit soll ein Stadtmanager in Vollzeit eingestellt werden. Auch als Anlaufstelle und Bindeglied zur Stadtverwaltung werde GUT verstanden.

In Zusammenarbeit mit dem Virtuellen Gründerzentrum soll der Tourismusverein auch Ansprechpartner für Existenzgründer und Investoren in der Region sein. Die kurze Pause nach Reidts Vortrag nutzten 36 Interessenten, um sich als Mitglied des neuen Vereins vorzumerken.

Bürgermeister Dr. Gerald Näser wurde zum Vorsitzenden gewählt, Engin Eroglu und Bernd Gundlach zu seinen Stellvertretern. Außerdem wurden sieben Beisitzer und ein Kassierer gewählt.

Der Vorstand trifft sich kommenden Dienstag zu seiner ersten Sitzung, so der Bericht. (nni)

Quelle: HNA

Kommentare