Kulturverein Fritzlar   präsentiert mit seiner Theatergruppe ein Märchen

Neues vom Dachboden

Die Theatergruppe vom Kulturverein Fritzlar präsentiert ein Dachbodenmärchen. Foto: Zerhau

Fritzlar. Alle Jahre wieder, studiert KultT, die Theatergruppe des Fritzlarer Kulturvereins, ein Weihnachtsmärchen ein. Und das nun schon seit sieben Jahren.

Das Stück wird dann jeweils an mehreren Tagen aufgeführt. In diesem Jahr ist es ein Dachbodenmärchen, wie die Vereinsvorsitzende Gerlinde Brandstetter sagte.

Von den vielen Aufführungen, die geplant sind, sind die meisten bereits ausverkauft und werden vor allem von Schul- und Kindergartengruppen besucht.

Am Sonntag, 5. Dezember, wird das Weihnachtsmärchen zweimal öffentlich gezeigt, einmal ab 15 Uhr und einmal ab 17 Uhr, jeweils im Haus an der Eder, Waberner Straße in Fritzlar.

Die Vorstellung ab 17 Uhr ist ein Benefizprojekt. Der Erlös ist für die neue Kinderkrippe der Tagesstätte Kinderarche gedacht.

Das Märchen spielt auf einem Dachboden voller Gerümpel und Erinnerungen. Ort der Handlung ist ein Dachboden voll mit altem Gerümpel, der für zwei Kinder zum Königreich Plunderland wird. • Karten: Touristinformation in Fritzlar, Tel. 0 56 22/98 86 43. (zzp)

Quelle: HNA

Kommentare