Neues Heim der Narren im alten Rewe-Markt 

Gut gelaunt: Nach langem Umbau zog der IG Karneval Geismar in sein neues Heim ein. Foto: Büchling

Geismar. Ein neues Zuhause hat die IG Karneval Geismar gefunden. Untergekommen sind die Narren im alten Rewe Markt. Deren Eigentümer, Inge Schmidt und Harald Schnitzer stellten dem Verein die Räume zur Verfügung.

Mit dem Umzug ging die Ära im Studio Kirschbusch, in dem IG Karneval Geismar seit 1995 residierten, zu Ende. Der Grund: Der Inhaber hatte Eigenbedarf angemeldet.

Doch bevor die IG Karneval in das neue Haus einzog, hieß es kräftig anpacken. Monatelang wurde ausgeräumt, neue Kabel verlegt, geputzt, gefliest, Estrich und Fußboden verlegt, neue Toiletten eingebaut, Küche und Lagerräume errichtet. Die Theke haben die Narren von einer stillgelegten Gastwirtschaft aus Dorla, einschließlich Bestuhlung erstanden.

Mit einem Tag der offenen Tür feierten die Mitglieder der IG Karneval den Einzug in das neue Heim, das den Namen „Studio Mitte“ trägt. Bei der Einweihung ließ Vereinssprecher Horst Beyer die fast 20-jährige Geschichte Revue passieren. Nun habe der Verein eine Bleibe, in der die Karnevalisten für ihre Auftritte üben können.

Musikalisch gestaltet wurde die Einweihung vom Spielmanns- und Fanfarenzug Kleinenglis. (zpb)

Quelle: HNA

Kommentare