Orientierung am Schwalmgymnasium

Neugierig auf das Berufsleben

ganz rechts Lisa Dittschar (Ehemalige und Duale Studentin bei IBM) und Andreas Göbel (Verantwortlicher für die Berufsorientierung am Schwalmgymnasium) mit Schülerinnen der Oberstufe des Schwalmgymnasiums . Foto: privat

Schwalmstadt. Eine weitreichende Kooperation des Schwalmgymnasiums mit dem Ehemaligenverein zur Berufsorientierung feierte jüngst Premiere: Zum Auftakt stellte Lisa Dittschar, ehemalige Schülerin des Schwalmgymnasiums, ihre persönlichen Erfahrungen im Dualen Studium zahlreichen Schülern vor.

Ein hoher Praxisbezug, kleine Lerngruppen und eine Bezahlung durch das jeweilige Unternehmen über das ganze Studium hinweg seien nur einige Vorteile, erklärte Dittschar, die bei der Computerfirma IBM Studentin ist.

Mit der Kooperation des Schwalmgymnasiums mit dem Ehemaligenverein sollen die Schüler rechtzeitig noch während der Schulzeit eine echte Berufsorientierung durch Ehemalige erhalten, die ihre Erfahrungen aus ihrem eigenen Berufsleben weitergeben.

Fortgesetzt wird die Berufsorientierung am morgigen Dienstag, 24. Juni, mit dem Firmeninformationstag, bei dem 19 Unternehmen der Region den Schülern der Oberstufe Einblicke in zahlreiche verschiedene Studien- und Ausbildungsgänge geben: Mit dabei sind die Kreissparkasse, Stadtsparkasse, VR-Bank, Horn und Bauer, B.Braun,Merkel-Freudenberg, Winter, Polizei, Bundeswehr, Ferrero, VW, Hephata, Eon Mitte, Asklepios, Freiwilligendienste Volunta, Internationaler Bund, DRK-Schwesternschaft, Siemens und Hessen-Chemie.

Ein weiterer Höhepunkt der neuen Kooperation wird der geplante Berufsorientierungsabend am Schwalmgymnasium sein, bei dem viele Ehemalige parallel in verschiedenen Räumen ihre beruflichen Erfahrungen den Schülern der Oberstufe vermitteln. Dieser Abend soll am Freitag, 7. November, stattfinden.

Dafür bittet Andreas Göbel, zuständig für die Berufsorientierung am Schwalmgymnasium, um Rückmeldung von Ehemaligen des Gymnasiums Schule unter der E-Mailadresse „ehemalige@schwalmgymnasium.de“. (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare