Niedenstein: Neuer Gemeinschaftsraum mit Saal für Einwohner

+
Neuer Gemeinschaftsraum mit Saal

Niedenstein. Ob Familienfeiern, Vereinsveranstaltungen oder Verwaltungszwecke - für größere Ereignisse aller Art hat die Stadt Niedenstein einen neuen Gemeinschaftsraum. Und der kann sich sehen lassen.

Die Einweihung wird am Sonntag ab 14 Uhr gefeiert. In die Räume im Jugend- und Kulturzentrum passten maximal 60 Gäste.

Der neue große Saal mit Theke bietet auf 76 Quadratmetern Platz für 80 Personen. Der Gemeinschaftsraum befindet sich in der ehemaligen Gaststätte „Zum Hessenturm“.

Die neue Einrichtung ist hell, modern und behindertengerecht. Die praktischen Aufteilungsmöglichkeiten erlauben die Nutzung mit oder ohne Küche und Buffet-Raum. Auch von außen erstrahlt das Gebäude in neuem Glanz. Dach und Fenster gehörten wie die helle Fassade zum neuen Gewand des alten Hauses.

Die Bauarbeiten dauerten ein knappes Jahr, und die Kosten belaufen sich auf 240.000 Euro. Vom Land kamen 164.250 Euro dazu. Neben dem im vergangenen Jahr fertig gestellten Altenburg- und Stadtmuseum, ist der neue Gemeinderaum nun das zweite Bauwerk am Obertorplatz, das zur Aufwertung und Belebung des Niedensteiner Ortskernes beitragen soll.

„Am Sonntag wollen wir ab 14 Uhr bei Kaffee und Kuchen den neuen Gemeinschaftsraum einweihen“, kündigt Bürgermeister Werner Lange an und lädt alle Einwohner zu dieser Feier ein. Ab Montag stehen die Räumlichkeiten dann für jedermann zur Verfügung.

Bei 50 bis 70 Euro zuzüglich Stromkosten liegt der Mietpreis für private Veranstaltungen, erklärt Bauamts- und Projektleiter Peter Bues. Für Vereine, Verbände und Gemeinden ist die Nutzung außerhalb von kommerziellen Veranstaltungen kostenfrei. Ab September wird außerdem ein ehrenamtlich organisierter Mittagstisch für Senioren angeboten.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Kommentare