FC Niedermöllrich feiert 100-jähriges Bestehen

Sie feiern auch Geburtstag: Die Abba-Revival-Band Sweden4Ever tritt als Höhepunkt des Vereinsjubiläums auf.

Niedermöllrich. Wenn das Festzelt auf dem Sportplatz am Samstagabend unter den Klängen des Schürzenjäger-Hits „Sierra madre“ erbebt, dann werden es genau 100 Jahre her sein, dass unter der Leitung des Lehrers Strohmeyer die erste Generalversammlung des damaligen Turnvereins Niedermöllrich stattfand.

Vom 16. bis 18. August will der FC Edertal Niedermöllrich seinen 100. Geburtstag feiern und hat für das Festwochenende besondere Veranstaltungen vorbereitet. „Das Möllricher Edertal dürfte zur absoluten Schürzenjäger- und ABBA-Hochburg werden“, sagt Festkoordinator Arno Herbold.

Gestartet wird am Freitag mit dem Festkommers und an-schließendem Tanzvergnügen. Der Samstag steht im Zeichen einer der erfolgreichsten alpenländischen Musikgruppen aller Zeiten, der Zillertaler Schürzenjäger. Mehr als zehn Millionen verkaufte Tonträger, rekordverdächtige Kon-zerte und Open-Airs zählten zu den großen Erfolgen der Kultband.

Für die „Schürzenjägerzeit im Edertal“ sollen ab 21 Uhr die Schürzis sorgen. Sie präsentieren live den typischen Schürzenjäger-Sound in einer dreistündigen Show, die die erfolgreichsten Jahre von 1989 bis 2007 abdeckt.

Umjubelter Auftritt

Der Jubiläumshöhepunkt folgt dann am Sonntagabend: „100 Jahre FC Edertal trifft auf 20 Jahre Sweden4Ever“, die Abba-Revivalband, die bereits im vergangenen Jahr einen umjubelten Auftritt in der ausverkauften Waberner Mehrzweckhalle hatte.

Die beiden Jubiläen – 100 Jahre FC Edertal und 20 Jahre Abba-Live-Band – werden zusammen gefeiert. Den Grund nennt Band-Chef Franz Dickes: „Die Konzert-Organisation in Wabern, die Vorgehensweise des Klubs und das tolle, nordhessische Publikum haben uns letztlich dazu bewogen, unser spezielles Jubiläumskonzert mit dem Vereinsjubiläum des FC Edertal zusammen zu legen.“

FC-Chef Arno Herbold ist überzeugt: „Das wird eine Geburtstagsparty, die es in sich hat. Wer die Revival-Band kennt, der weiß, warum jeweils über 25 000 Zuschauer zu ihren Konzerten ins Münchner Olympiastadion und auf den Mannheimer Maimarkt pilgerten.“

Traditionself des KSV

Der FC bietet aber nicht nur Musik und Unterhaltung, der Sonntag steht auch im Zeichen des Fußballs. Den Organisatoren ist es gelungen, die Traditionsmannschaft des KSV Hessen Kassel am Sonntagnachmittag nach Niedermöllrich zu lotsen.

Namen wie Holger Brück, Thomas Kneuer, Manfred Grawunder, Thorsten Bauer und Thomas Freudenstein gehören zu der Mannschaft – bekannte Fußballer, die den Fußballfans noch gut in Erinnerung sind. Die Traditionself des KSV trifft auf die Traditionsmannschaft des FC Edertal Niedermöllrich. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare