Der Nikolaus kommt

+
Weihnachtsmarkt in Balhorn: Sophia (zwei Jahre alt) auf dem Arm von Christina Siebert-Niedling ist der axtbewehrte Nikolaus nicht ganz geheuer. Für die Kinder kommt selbstverständlich auch der echte Nikolaus vorbei.

Es ist wieder so weit, die Jahreszeit in der man sich zum gemütlichen Beisammensein auf dem Weihnachtsmarkt trifft, ist endlich da.

Am 2. Dezember, dem ersten Advent, findet der Weihnachtsmarkt in Balhorn bei der evangelischen Landeskirche statt.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt um 11.30 Uhr zunächst von den Kindern der Grundschule bevor Bürgermeister Ralf Pfeiffer und der Vorsitzende des Balhorner Kulturvereins, Helmut Löber, die Besucher begrüßen.

Download

PDF der Sonderseite Weihnachtsmarkt Balhorn

Danach warten nicht nur Buden mit heißen Getränken – mit und ohne Alkohol –, weihnachtlichen Leckereien und schmackhaften Köstlichkeiten auf die Gäste, sondern auch Basteleien und Dekorationsartikel, die auch über die Adventszeit hinaus das eigene Heim schmücken. Außerdem verspricht das Programm Unterhaltung für jedermann.

Musikalisch treten der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Posaunenchöre der Selk und der evangelischen Landeskirche in Aktion und unterhalten die Besucher.

Gleich zweimal gibt sich der Nikolaus die Ehre, um den Kindern ein kleines Geschenk zu bringen. Um 12.30 Uhr und um 17 Uhr erscheint er zur großen Freude der Kinder.

Das Ende des Weihnachtsmarktes wird gegen 19 Uhr erreicht sein – doch dann fängt die Vorweihnachtszeit erst wirklich an und man kann sie nach einem Auftakt mit dem balhorner Weihnachtsmarkt so richtig genießen. (gi)

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.