24 nordhessische Künstler präsentieren ihre Werke in Wolfhagen

+
Vernissage: Am Freitagabend wird eine Kunstausstellung in der Wolfhager Kulturhalle eröffnet, die für Besucher bis zum 9. Dezember geöffnet ist. Mit dabei unter den 24 Künstlerinnen und Künstlern sind (von links) Wolfgang Roll, Lippold von Steimker, Lothar Spohr, Raimund Oertling und Rodica von Keyserling.

Wolfhagen. Es ist die inzwischen 16. Kunstausstellung des Wolfhager Kulturvereins. Am Freitag, 16. November, wird sie 19.30 Uhr in der Wolfhager Kulturhalle eröffnet. Bis zum Sonntag, 9. Dezember, werden die Werke zu sehen sein.

Die Laudatio hält Rita Schmidt-Schales, Leiterin der Wilhelm-Filchner-Schule. Eine Einführung in die Ausstellung wird Lippold von Steimker geben. Musikalisch mitgestaltet wird die Vernissage von Ramona Nitsch (Klavier), Dietlind Roll (Flöte) und Maike Gränzdörffer (Cello).

In der Ausstellung, die unter dem Thema „Fluchten und Wege“ steht, präsentieren 24 Künstler aus dem nordhessischen Raum mehr als 70 ihrer Werke. Die Bandbreite der Objekte spannt sich dabei von Malereien, über Grafiken, Fotografien, bis hin zu Skulpturen.

Tradition ist es, dass auch Schüler der Wilhelm-Filchner-Schule aus verschiedenen Schulzweigen mit eigenen Unterrichtsprojekten vertreten sind. Lippold von Steimker: „Fluchten und Wege, unterwegs sein. Auswege, Zuwege, Abwege, kleine und große Fluchten, Zufluchten. Wir wollen uns mit dieser Ausstellung auf den Weg machen. Jeder Schritt auf dem Weg verändert die Position. Jede geänderte Position bringt neue Fluchtpunkte, also neue Perspektiven hervor, zeigt neue Richtungen auf.“ Dies nicht nur im räumlichen Sinn, sondern auch übertragen auf Perspektiven, die aus psychischen, politischen und emotionalen Situationen erwachsen. (zih)

Termine: Eröffnung, Freitag, 16. November, 19.30 Uhr, Kulturhalle. Besichtigungen: Samstag, Sonntag 17./18., 24./25. November, 1./2. und 8./9. Dezember, 15 bis 18 Uhr. Freitag, 7. Dezember, 19.30 Uhr, unter dem Motto „Kurz vor Schluss, Kaira – Traum gefällig?“ Verena Strnad singt da Liebeslieder und andere Balladen im Singer-Songwriter-Stil.

Quelle: HNA

Kommentare