Feuerwehr Metzebach feiert beim Dorfjubiläum ihr 75-jähriges Bestehen

Die Nummer 1 im Dorf

Aktiv für den Brandschutz: Die Feuerwehr Metzebach feiert ihr 75-jähriges Bestehen während des Dorfjubiläums. Foto: privat

Metzebach. Um sie dreht sich das gesamte gesellschaftliche Leben in Metzebach: Die Feuerwehr ist nicht nur für den Brandschutz da, sondern sorgt auch für fast alle Veranstaltungen im Dorf. Und das seit 75 Jahren. Ihr Jubiläum feiert die Feuerwehr während des Festwochenendes zur 775-Jahrfeier in Metzebach vom 8. bis zum 10. Juni.

Ganz freiwillig hatten sich die 24 Metzebacher 1937 nicht zur Feuerwehr zusammengeschlossen. Druck gab es damals wohl von den Nationalsozialisten, erzählt Maximilian Reichardt vom Vorstand.

Heute hat die Feuerwehr 74 Mitglieder. Davon sind 23 in der Einsatzabteilung, sieben gehören der Jugendfeuerwehr an, elf der Alters- und Ehrenabteilung und 33 sind passiv.

1962 bekamen die Brandschützer ihre erste Motorspritze, zuvor hatten sie nur eine Handruckspritze zur Verfügung, wenn es brannte. Im Besitz der Wehr ist auch noch eine Handspritze von 1880 – Zeugin von früheren Feuerwehrdiensten. Ein bedeutendes Jahr für die Wehr war 1997, als sie ihr neues Feuerwehrgerätehaus in Betrieb nahm. Damals erhielt sie auch ihr Tragkraftspritzenfahrzeug.

Schon 1963 organisierte die Wehr ihren ersten Ausflug nach Rüdesheim. Seither werden regelmäßig Touren angeboten, aber auch Winterwanderungen oder der traditionelle Tanz nach der Jahreshautpversammlung im DGH.

Und wann immer etwas im Dorf zu tun ist, ist die Feuerwehr zur Stelle. Lange war sie der einzige Verein in Metzebach. Erst im Zuge der Vorbereitungen zur 775-Jahrfeier wurde ein zweiter Verein, die Dorfgemeinschaft, gegründet. Logsich, dass beide zusammenarbeiten. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare