Ortsverein SPD spendierte für Niedervorschützer Friedhof weiteres Türchen aus Metall

Ortsverein SPD spendierte für Niedervorschützer Friedhof Türchen aus Metall

+
Am neuen Tor: von links Ortsvorsteher Michael Griesel, SPD-Ortsvereinvorsitzender Jochen Berthel, Hans Käser, Erwin Winklhöfer, Gustav Walter, Karl Tschosnik.

Niedervorschütz. Die Einnahmen des jährlichen Skat-Turniers des SPD-Ortsvereines Niedervorschütz machten es möglich: Nun hat der Friedhof des Felsberger Stadtteils ein weiteres neues Eingangstor.

In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits die zwei anderen Tore des Friedhofes mit diesen Spenden erneuert. „Vorher stand hier ein einfacher Holzzaun, aber die Optik spielt ja auch eine große Rolle. Daher sind wir froh über das neue Tor“, sagte Ortsvorsteher Michael Griesel.

Die Sandsteinpfosten an beiden Seiten des Tores blieben erhalten. „Das ist und bleibt ein Stück Friedhofskultur“, sagte Michael Griesel.

1300 Euro hat das letzte der drei Friedhofstore gekostet „Nun müssen wir uns überlegen, für welchen gemeinnützigen Zweck die Erlöse der nächsten Skat-Turniere eingesetzt werden können – vielleicht für eine neue Friedhofsglocke“, sagte Ortsvereinvorsitzender Jochen Berthel. (zcg)

Quelle: HNA

Kommentare