Obermelsunger haben Haus noch weihnachtlicher geschmückt

Lichterzauber in Obermelsungen: Norbert Lutze schmückt sein Haus jedes Jahr mit unzähligen Lichterketten und Figuren. Foto: Gehlen

Obermelsungen. Weihnachten ist ein teures Fest - für Rita (61) und Norbert Lutze (62) aus Obermelsungen galt das in den vergangenen Jahren besonders: Die beiden Weihnachtsfans erfreuten mit ihrer Leuchtdekoration am Haus Passanten und Nachbarn. Dank LED-Technik hat das Paar aber nun die Wende geschafft: Die Stromrechnung gehe wieder nach unten.

Schon seit vielen Jahren sorgen die beiden Obermelsunger für Weihnachtsstimmung im Ort. Ein Schneemann, Weihnachtsmänner, Rentiere, Lichterketten, Leuchtröhren und vieles mehr verwandeln das Haus am Kesselbach nachts in eine Märchenlandschaft.

Die Pracht hatte ihren Preis: 2006 lagen die Strommehrkosten des Paares bei 50 Euro. Und weil jedes Jahr etwas hinzukam, sei dieser Betrag bis auf 150 Euro für fünf Wochen Lichtzauber geklettert.

„Ideen habe ich noch viele.“

„Wir steigen auf LED um“, sagt Wolfgang Lutze. Diese Technik gilt als besonders energieeffizient. Das Paar hofft, in diesem Jahr bei 100 Euro Mehrkosten zu landen.

Aufgerüstet haben die Weihnachtsfans erneut: Unter anderem taucht nun eine Eigenkonstruktion mit Spiegeln und verstecktem Lichtschlauch einen Teil des Gebäudes in ein kühles Blau.

Mehr in der gedruckten Ausgabe

Quelle: HNA

Kommentare