Stempeln in Neukirchen

2000 Kilometer durch Deutschland: Oldtimer machen Station in der Schwalm

+
Immer gern gesehen: Oldtimer, die noch in Schuss und fahrbereit sind. Die diesjährige Zuverlässigkeitsfahrt führt auch durch Nordhessen.

Neukirchen. Oldtimer-Fans können bald mit der Zunge schnalzen. Denn die Zuverlässigkeitsfahrt unter der Schirmherrschaft des ACV Automobil Clubs Verkehr führt in diesem Jahr auch durch Nordhessen - und macht am Samstag, 30. Juli, auf dem Marktplatz in Neukirchen Station.

Dort ist zwischen 11 Uhr und 12 Uhr eine Stempelstation eingerichtet.

Erwartet werden nach Auskunft der Veranstalter rund 60 Oldtimer. Besonderer Teilnehmer ist ein Opel Blitz-Abschleppwagen aus dem Jahr 1964. Das älteste Fahrzeug der Tour ist ein BMW 321/1 Cabriolet aus dem Jahr 1939. Ein Willys Overland Jeep von 1942 mit seinem Fahrer aus Köln wird sicher auch seine Bewunderer finden. Selbst Busse, wie der Kässbohrer Setra S9 Panorama und der Opel Blitz Panoramabus, beide 1959, sind mit unterwegs. Aber auch Porsche, MG A, Jaguar und Mercedes-Benz 300 L Roadster fehlen in der Reihe der Schmuckstücke nicht, und einige Volkswagen Käfer sind ebenfalls mit von der Partie.

2000 Kilometer mit Startpunkt Hannover führt die Zuverlässigkeitsfahrt seit 1989 durch Deutschland. Die Tour des rollenden Museums führt über Weimar, Ingolstadt, Bad Wörishofen, Ulm und Bad Brückenau bis zurück nach Hannover.

Jedes Jahr wird eine neue, landschaftlich reizvolle Strecke ausgetüftelt. Mitmachen können Motorräder, Autos, Busse und Sonderfahrzeuge aller Marken. Einzige Voraussetzung: Das Fahrzeug muss vor 1982 gebaut worden sein. Begleitet werden die Oldtimer bei ihrer Rallye von Pannenfahrzeugen, die kleinere Mängel während der Fahrt beheben können. Die Oldtimerfreunde Urbachtal stellen dazu selbst historische Fahrzeuge aus. Gemeinsam mit dem Rallye-Club Neukirchen sorgen die Oldtimerfreunde außerdem für Essen und Trinken. Mit einer Moderation werden die Zuschauer über alle interessanten Details unterrichtet. (jkö/swe)

Info: Wer sich über die Zuverlässigkeitsfahrt informieren möchte: www.2000km.net

Quelle: HNA

Kommentare