Jubiläumsball des Wolfhager Lions Clubs - Tombola für den guten Zweck

Orange als Farbe der Hilfe

Temperament und Farbenpracht: Das Bauchtanzensemble Luna Argentea aus Zierenberg trat beim Lions-Ball in der Stadthalle auf. Fotos: zih

Wolfhagen. Festlich geschmückt in bunten Herbstfarben war am Samstag der Saal der Stadthalle, wo der Wolfhager Lions Club mit Gästen aus Nah und Fern einen Jubiläumsball anlässlich seines 25-jährigen Bestehens feierte. Eine Farbe, nämlich Orange, stand aber im Mittelpunkt, denn nur ein orangefarbenes Los garantierte einen der hochwertigen Sachpreise der Tombola.

Und dabei stand dann nicht nur die Freude der Gewinner im Vordergrund. Denn Nutznießer der Lions-Tombola sind viele Mädchen und Jungen, weil die Lions gemäß ihrem Motto „We serve“ (Wir dienen) den Reinerlös der Verlosungsaktion zweckgebunden für das vom Lions-Förderverein ins Leben gerufene Projekt „Lebenskompetenzen“ an vielen Kindergärten und Schulen im Wolfhager Land zur Verfügung stellen.

Bisher, so Präsident Klaus Wassmuth, wurden durch die Initiativen Kindergarten Plus, Klasse 2000 sowie Lions Quest (Lehrerfortbildung) mit einem Spendenvolumen von über 36 000 Euro über 1000 Altkreiskinder stark fürs Leben gemacht. Da auch diesmal die Lose weggingen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln konnte nach Aussage von Tombolaorganisator Helmuth Merkwirth das Lebenskompetenz-Konto um weitere 3 000 Euro aufgestockt werden.

Insgesamt hat der Lions Club Wolfhagen seit der Gründung im Jahr 1985 für kulturelle und soziale Projekte über 212 000 Euro gespendet.

Diesen selbstlosen Einsatz würdigten beim Jubiläumsball auch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake sowie Distrikt-Governor Gabriela Schröder de Zinkeisen. Sie hielt für den Wolfhager Präsidenten eine Überraschung bereit, mitbrachte, zeichnete Klaus Wassmuth, für den um Mitternacht ein Geburtstagsständchen angestimmt wurde, mit dem „Govenor Appreciation Award“ aus, der höchsten Ehrung von Lions International.

Für Unterhaltung sorgten beim Jubiläumsball Erika Takacs und Edith Lukacs vom befreundeten Lions Club Fonyod (Ungarn) am Klavier, das Bauchtanzensemble Luna Argentea aus Zierenberg und die Tom Rose-Band aus Bielefeld. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare