Ortsbeirat Eubach stellt Forderungen zum Bau von Windkraftanlagen

Eubach. Einstimmig hat der Ortsbeirat von Eubach den Bau zweier Windkraftanlagen am Steinkopf akzeptiert. Das Gremium stellt jedoch Forderungen, um die Dorfbewohner vor möglichen Auswirkungen weitesgehend zu schützen. Vor der Abstimmung waren noch offene Fragen zum Beispiel zum Flächenverbrauch und zur Lärmbelastung geklärt worden.

Die Wünsche des Ortsbeirats:

• Beim Bau der Windkraftanlagen ist auf eine möglichst resourcenschonende Bauausführung zu achten. (Nutzung vorhandener Wege, Schutz des angrenzenden Wasserschutzgebietes)

• Strikte Einhaltung der gesetzlichen und von der Genehmigungsbehörde erteilten Auflagen zum Schutz von Mensch und Natur. •Einspeisung in das öffentliche Stromnetz auf dem Gebiet der Gemeinde Morschen.

•Sicherstellung der Rekultivierung durch Hinterlegung einer Bürgschaft oder eines Hinterlegungsbetrages.

• Angemessener Ausgleich einer evtl. Minderung des Jagdpachtertrages an die Jagdgenossenschaft Eubach.

• Dem Gemeindevorstand wird empfohlen weitere Angebote von potentiellen Anlagenbetreibern einzuholen.

• Der Ortsbeirat Eubach bittet im laufenden Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz um Einsichtnahme in die entsprechenden Unterlagen und für den Fall der Erteilung einer Baugenehmigung um Zusendung einer Bescheidausfertigung.

Die Pläne des Investors sehen den Bau von zwei Windrädern auf dem Steinkopf vor. Die Anlagen sollen eine Narbenhöhe von 138 Metern, einen Rotordurchmesser von 82 Metern und eine Gesamthöhe von 180 Metern vor. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare