HNA-Sommerserie: Wir stellen die schönsten Grillanlagen im Wolfhager Land vor – heute Auftakt in Oberlistingen

Paradies für Grillfans vor dem Igelsbett

+
Urgesteine bei der Arbeit: Von links Heinz Fritze, Eberhard Böhle (verstorben) und Karl Trampedach beim Bau der Toilettenanlage Ender der 80er Jahre.

Oberlistingen. Zum Auftakt unserer Serie stellen wir Ihnen heute die idyllische Grill-Anlage in Breuna-Oberlistingen vor.

Erreichbarkeit/Anfahrt: Von der Hauptstraße kommend biegt man je nach Anfahrtsrichtung am Ortsende beziehungsweise dem -eingang links beziehungsweise rechts ab in den Igelsbettweg. Er führt weg vom Ort in Richtung Waldrand. Ein Hinweisschild fehlt zwar noch, doch den Wanderparkplatz der Extratour Breuna H1 des Habichtswaldsteiges kann man kaum verfehlen.

Herzlich willkommen: Frank (Spielmannszug) und Karl Trampedach sowie Irene Dippel vom Breunaer Heimat- und Verkehrsverein freuen sich schon auf die ersten Gäste der Grillanlage vor dem Igelsbett. Im Hintergrund ist die tolle Aussicht auf die Warburger Börde erkennbar. Zum Saisonauftakt gibt es eine große Feier mit dem Spielmannszug am Mittwoch, 1. Mai.

Nach 600 Metern erreicht man den beleuchteten Parkplatz, der Stellplätze für bis zu 40 Autos bietet. Er ist zwar nicht asphaltiert, aber so befestigt, dass er in den Sommermonaten problemlos für An- und Abfahrt zu nutzen ist.

Lage/Größe/Ausstattung:

Der Grillplatz vor dem Igelsbett besticht durch seine exzellente Lage am Waldrand. Von der Terrasse der Anlage bietet sich ein atemberaubender Blick bis in die Warburger Börde – und idyllische Ruhe, das Rauschen der Blätter sorgt direkt für eine wohlige Atmosphäre.

Das großzügige Areal der Anlage, die vom Spielmannszug betreut wird, ist fast komplett gepflastert und macht die Überlegung nach dem richtigen Schuhwerk fast überflüssig. Auch das große Unterkunftsgebäude mit seinen 70 überdachten Sitzplätzen und gemauerter Theke ist einladend. Es lässt sich durch Fenster und Planen sogar verschließen, ist also auch für kühlere Abende bestens geeignet. Auch die beiden großen Grillroste sind überdacht in einer extra Hütte untergebracht. Komplettiert wird das Angebot durch ein Toilettenhäuschen, die Anlagen sind einfach, aber sauber.

Für Kinder gibt es zwar keinen eigenen Spieltplatz, doch im angrenzenden Wald kann sich der Nachwuchs nach Herzenlust austoben. Strom und Wasser ist ebenso vorhanden sowie Kühlmöglichkeiten für Getränke, für größere Feiern kann sogar ein Kühlwagen gemietet werden. Gläser und Besteck müssen selbst mitgebracht werden.

• Kosten:

Unabhängig von der Personenanzahl kostet die Anlage 60 Euro (mit Kühlwagen 85 Euro). Die Anlage wird besenrein übernommen und übergeben.

Info/Anmeldung: Otto Fritze, 05676/1322 oder 8535

Von Nicolai Ulbrich

Quelle: HNA

Kommentare