Von Paris direkt nach Homberg

Homberg. Von Paris nach Homberg: Das ist die Reiseroute des Jugendorchester der staatlich geförderten Musikschulen Kassel, Schwalm-Eder und Wolfhager Land vor ihrem nächsten großen Auftritt. Die 57 Schüler haben sich in einer Orchesterfreizeit in Paris gemeinsam mit ihren Lehrern und dem Dirigenten Xin Tan auf ihre Konzerte vorbereitet.

In Homberg spielt das Orchester am Samstag, 2. November, 17 Uhr, in der Homberger Stadthalle Werke von Brahms, Bizet, Joh. Chr. Bach, Ravel und Tschaikowski. Dirigent ist Xin Tan, Solistin am Cello ist Noémie Maria Klages. Sie ist die Erstplatzierte des letzten Bundeswettbewerbes von Jugend musiziert und war auch mit in Paris.

Auf dem Programm steht unter anderem von Johannes Brahms der „Ungarischer Tanz Nr. 5“, Johann Christian Bachs „Konzert c-moll“ für Violoncello und Orchester, Peter Tschaikowskis „Italien Caprice“ und „Boléro“ von Maurice Ravel.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. (nni)

Quelle: HNA

Kommentare