Parken kostet in Melsungen ab Montag doppelt so viel

Melsungen. In Melsungen gelten ab Montag, 2. Februar, neue Parkregelungen und neue Gebühren.

Auf allen öffentlichen Parkplätzen - mit Ausnahme der Bewohnerparkplätze - kann montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr bis zu zwei Stunden geparkt werden; vor dem Dienstleistungszentrum 40 Minuten.

Berufstätige mit einer Arbeitsstelle in der Innenstadt können einen Jahresparkschein zum Preis von 120 Euro erwerben. Dieser Parkschein ist nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises im Bürgerbüro (Dienstleistungszentrum, Sandstraße 13) erhältlich. Darüber hinaus gibt es zeitlich unbegrenzte Parkplätze. In der Innenstadt sind dies folgende Parkplätze: • Kesselberg, • Parkpalette, • Alter Friedhof, • Stadthalle, • Am Bitzen, • Sandstraße, • Parkplatz Sand, • Tiefgarage VR-Bank.

Kostenpflichtig werden auch die bisher freien Parkplätze Parkpalette, Am Eulenturm und Am Kesselberg. Die Gebühren werden verdoppelt. Die Parkgebühr steigt von derzeit 30 Cent auf 60 Cent je Stunde. Montags bis freitags werden Tagesparkscheine für eine Gebühr von 4,50 Euro angeboten. Das sei eine moderate und für die Einwohner verträgliche Anpassung der Gebühren, sagte Bürgermeister Markus Boucsein dazu. (ddd)

Quelle: HNA

Kommentare