Höhere Gebühren – Kurzzeitparker nicht betroffen

Parkhaus: Mehr Geld fürs Abstellen

Treysa. Mit neuen Gebühren müssen sich die Kunden des Treysaer Parkhauses anfreunden. Die Parkhaus Treysa GmbH hat zum 1. April eine Erhöhung der Parkgebühren beschlossen.

Folgende Gebühren sind künftig für das Parken im Treysaer Parkhaus zu zahlen: Eine Tageskarte (über drei Stunden) kostet fünf Euro, bis zu 15 Tage 20 Euro. Dauerparker zahlen für eine Monatskarte 30 Euro und für eine Jahreskarte 360 Euro.

Die Stadtverwaltung teilt mit, dass es die bisher angebotenen Tickets für zwei oder mehr Tage künftig nicht mehr gibt, da hier die Nachfrage in der Vergangenheit eher gering war. Die Preise für die Kurzparker bleiben unverändert und betragen je angefangene halbe Stunde 50 Cent.

Die Parkhaus GmbH weist außerdem darauf hin, dass durch die Bauarbeiten am Wieragrund-Areal vorübergehend Parkplätze auf dem Bahngelände wegfallen. Dafür werden der Bahn AG kostenpflichtige Ersatzparkplätze im Parkhaus zur Verfügung gestellt. Aus diesem Grunde werden vorübergehend keine weiteren Langzeitparkscheine mehr ausgegeben, um die noch vorhandenen Plätze für Kurzzeitparker anbieten zu können.

Sollte sich abzeichnen, dass diese von Kurzzeitparkern nicht vollständig in Anspruch genommen werden, würden auch wieder Langzeittickets verkauft werden. (syg)

Quelle: HNA

Kommentare