Kein Fracking gegen den Willen der Betroffenen

Parlament sagt Nein

Mit Nachdruck lehnt die Stadtverordnetenversammlung Neukirchen das Fracking-Verfahren zur Suche und Förderung nach Erdgas ab. Dazu bekannte sich am Donnerstag das Stadtparlament, bei einer Enthaltung aus der FDP-Fraktion.

Das Umweltlandesamt solle entsprechend angewiesen werden, eine Bundesratsinitiative solle für die Änderung des veralteten Bergrechtes sorgen, damit ohne Einvernehmen der betroffenen Kommunen künftig keine Aufsuchungserlaubnis oder Förderbewilligung mehr möglich ist. Die Menschen seien lückenlos über die Risiken zu informieren. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare