Willi Wissing bekam die Ehren-Medaille der Stadt Vernouillet

Partner beider Städte

Herzliche Begegnung: Seit 30 Jahren sind die Städte Felsberg und Vernouillet Partner und ihre Einwohner sind Freunde. Foto: privat

Felsberg. Willi Wissing erinnert sich noch gut an jenen Tag, an dem er in einem Bus voller Sportler in die französische Stadt Vernouillet reiste. Jetzt, 30 Jahre später, wurde der 76-jährige Wissing mit der Ehren-Medaille jener Stadt ausgezeichnet, die heute Felsbergs Partnerstadt ist.

Bei einem Besuch von 51 Felsbergern an Pfingsten würdigte der französische Bürgermeister Daniel Frard das Engagement von Wissing.

30 Jahre Einsatz

Er hatte 1981 als Vorsitzender der Eintracht Felsberg die Partnerschaft zu dem französischen Club Omnisport Vernouillet ins Leben gerufen – und damit neben dem Schüleraustausch ein Fundament für die Städtepartnerschaft gelegt. Wissing, der auch im Gründungsvorstand der Partnerschaftsvereins saß und bis heute dem Verein vorsitzt, erntete bei seiner Ehrung Applaus für seinen Einsatz.

Geehrt wurde auch Gerlinde Wüstemann: Seit 30 Jahren setzt sie sich für die Verbindung nach Vernouillet ein. Willi Wissing verlieh ihr eine Ehrenurkunde.

Sie tanzten und sangen

Nach der Ehrung folgte der gesellige Teil der Begegnung: Im Bürgersaal der Stadt Vernouillet sangen und tanzten die Felsberger und ihre Partner. Die Sänger des Städtepartnerschaftsvereins Vernouillet trugen Parodien auf die vergangenen Jahre vor. Die Tanzgruppe „Dancing-Queen“ von Maria Wiens überraschte das Publikum mit eigenen Kompositionen und Texten. Es sangen und tanzten Hannah Bläsing, Regina Fust, Anna-Katharina Wiens, Anita Wagner, Aileen Günther und Vera Weber.

Handball mit gemischter Mannschaft

Die Handballer der Felsberger Spielgemeinschaft standen an Pfingsten mit dem Club Omnisport Vernouillet auf dem Spielfeld. Im ersten Spiel traten die beiden B-Jugend-Mannschaften gegeneinander an. Im zweiten Spiel mischte der deutsche Trainer Alexander Bärthel die Mannschaften so, dass zwei gleichstarke Teams aufliefen – „wie dies schon vor 30 Jahren geschah“, schreibt Willi Wissing, Vorsitzender der Städtepartnerschaft. Er selbst stand mit 76 Jahren in der zweiten Halbzeit im Tor. Für Felsberg spielten laut Mitteilung Dominik Strack, Marvin Gockell, Tim Schanze, Finn Wunderlich, Moritz Lange, Tim Wagner, Marius Faupel, Jonas Bickert, Ole Klipp, Philipp Dilchert, Lukas Clobes, Dominik Steidler und Björn Prinz. (spi)
Kontakt: Willi Wissing, Tel. 05662/4793

Quelle: HNA

Kommentare