Gemeinde Willingshausen festigt Verbindung zur 1. Kompanie des Luftlandefernmeldebataillons

Patenschaft mit einer Tafel erneuert

Funktionierende Patenschaft: Bürgermeister Heinrich Vesper (vorne rechts) mit Mitgliedern des Wasenberger Vereinsrings und Soldaten des Patenschaftsbataillons. Foto: privat

Willingshausen. Seit Juli 2008 besteht die Patenschaft zwischen der Gemeinde Willingshausen und der 1. Kompanie des Luftlandefernmeldebataillons in Stadtallendorf. Vor Kurzem wurde eine neue Patenschaftstafel am Ortseingang in Wasenberg enthüllt, die auf die Verbindung verweist.

Zu diesem feierlichen Anlass waren auch Bürgermeister Vesper, Mitglieder des Wasenberger Vereinrings und die Soldaten der Patenschaftsbataillon zu der neuen Tafel in Wasenberg, Ortsausgang Richtung Neustadt, gekommen. Anschließend ging es an den Ransrain, wo der Patenschaftsstein besichtigt wurde.

Zum Ausklang des Abends gab es für alle im Haus der Generationen einen kleinen Imbiss.

Lobend erwähnt wurde laut Mitteilung die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr Stadtallendorf, dem Wasenberger Vereinsring mit dem Vorsitzenden Eckhardt Geisel und der Gemeinde Willingshausen. (red)

Quelle: HNA

Kommentare