Den 16. Dorfmarkt gab es gestern unter tiefblauem Himmel

Perfekter Markttag

Für die gute Sache gewerkelt: Von links Kai Linke, Nadine Geppert, Tatjana Jähn. Fotos:  Haaß

Immichenhain. Der herbstliche Dorfmarkt lockte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Menschen nach Immichenhain. Zum 16. Mal veranstaltete die Vereinsgemeinschaft den beliebten Markt auf dem Festplatz. „Wir haben eigentlich jedes Jahr Glück mit dem Wetter, aber in diesem Jahr ist es perfekt“, sagte der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft Michael Kurz.

Der goldene Oktober wurde seinem Namen gerecht. Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein flanierten bereits um die Mittagszeit viele Menschen über den kleinen Markt. Direkt am Eingang begrüßte ein gepanzertes Transportkraftfahrzeug (GTK) Boxer des Jägerbataillons 1 aus Schwarzenborn die Besucher. Soldaten der dritten Kompanie informierten über Ausrüstung und Auftrag des Schwarzenborner Verbandes und zeigten ihre Verbundenheit mit der Patengemeinde.

An siebzehn Ständen gab es Herbstliches zu entdecken und wer wollte, konnte sich sogar schon mit weihnachtlicher Dekoration versorgen. Das Angebot reichte von Zierkürbissen und Kürbissekt über Hausmacherwurst und Honig bis hin zu allerlei Kunsthandwerk.

Am Stand der Immichenhainer Wölfe rührten Markus Weber und Christoph Linke kräftig in der großen Gyrospfanne, während ihr Vereinskollege Oliver Bernhardt direkt gegenüber Duckefett über die leckeren Schwälmer Klöße goss. Bei Kai Linke und seiner Frau Nadine Geppert konnte man nicht nur einen Tisch gewinnen und schöne Holzarbeiten erwerben, sondern auch etwas für die gute Sache tun. „Ein Viertel der Einnahmen aus dem Verkauf sowie der Gesamterlös aus unserer Tombola gehen an die Stiftung Kinderwürde“, sagte Nadine Geppert. Ihr Mann hatte alles in seiner Freizeit hergestellt. „Ich will zeigen, dass man etwas bewegen kann“, erklärte der Immichenhainer seine Motivation.

Quelle: HNA

Kommentare